Die schönsten Geschichten aus der Sportserie "In dieser Woche vor..."

Sportgeschichte  Kostbarkeiten aus insgesamt 60 Griffen in die historische Schatzkiste des Stimme-Archivs. Von wiedergefundenen Schwimmerinnen, ungewöhnlichen Höhenflügen im Knast und einem Jahrhundert-Eigentor. Dazu ein Blick hinter die Kulissen: Wie ist die Serie entstanden?

Email

Das Archiv der Heilbronner Stimme bietet einen nahezu unerschöpflichen Fundus spannender Geschichten – mit diesem Satz begannen seit April 2020 insgesamt 60 Artikel. Dabei kam manch vergessenes sporthistorisches Schätzchen wieder ans Licht, manch vergessene Episode konnte weitererzählt, manche persönliche Lebensgeschichte vervollständigt werden.

Die Idee zu der Reihe entstand vor dem Hintergrund der Pandemie-Situation im Frühjahr 2020, als sämtliche Sportarten von jetzt auf gleich ruhten. Ziel war es eine regelmäßige Serie zu finden, die sich im Wochenrhythmus fortsetzen lässt – ohne exorbitanten Rechercheaufwand. Frei von den Zwängen der Aktualität bot sich der Blick ins 75 Jahre umfassende Zeitungsarchiv an. Da anfangs nicht abzuschätzen war, wie viele heute noch interessante Themen eine Jahrzehnte alte Sportbericherstattungswoche bietet, sollte in jeder Kalenderwoche auf drei unterschiedliche Jahre zurückgeblickt werden. „In dieser Woche vor…“ war geboren.

Viel Zusatzarbeit

Mit der neuen Reihe kam viel Arbeit auf das Archiv-Team der HSt zu. Die drei Kolleginnen Christiane Franzen, Ani Ghazaryan und Dagmar Weigel mussten die hunderte auf Mikrofilm gebannten Zeitungsseiten digitalisieren und als pdfs ins System stellen. „Das war viel Zusatzarbeit, aber wir haben die immer flott untereinander aufgeteilt, ob im Homeoffice oder vor Ort in der Redaktion“, sagt Weigel. Die Aufgabe der Sportredakteure war es dann, das stärkste Thema jeder Woche auszuwählen.

Von Anfang war eine Mischung aus regionalen, nationalen und internationalen Themen angedacht. Gerade bei den regionalen Themen stellte sich oft die Frage der Bebilderung. Da tat sich die nächste Schatzkiste auf: Der seit vielen Jahrzehnten für die HSt als freier Fotograf tätige Klaus Krüger verfügt über ein gewaltiges Bildarchiv und war in sehr vielen Fällen die entscheidende Hilfe. „Wenn ich die Bilder anschaue, dann kommen die Erinnerungen wieder hoch. Das ist sehr interessant für mich“, berichtet der Leingartener von seinen zahlreichen Gängen ins hauseigene Archiv.

Recherche

Stand das Thema fest und war das Bild gefunden, begann die eigentliche Recherche. Bei internationalen und nationalen Sportereignissen hilft oft schon die Suche im Internet und Online-Archiven weiter, auf regionaler Ebene kann es hingegen dauern, Protagonisten von damals wieder ausfindig zu machen, oder Informationen über ihren Werdegang zu erhalten.

Zusätzlich zu den drei Themen einer Woche galt es immer noch eine möglichst kuriose Randgeschichte zu finden – als kleines Bonbon für die Leserschaft. Etwa das Jahrhundert-Eigentor des Otto Baumgartner 1985 oder wie Box-Mama Minna McCarthy 1989 mit ihrem Stöckelschuh den Gegner ihres Sohns im Ring traktierte.

Folgegeschichten

Aus den Recherchen zu „In dieser Woche vor…“ sind eine ganze Reihe zusätzliche Geschichten entstanden, die in den losen Reihen „Was macht eigentlich...?“ oder „(Un)vergessen“ erschienen sind. Über die fast erste Heilbronner Olympionikin Patricia Siewert-Zimmermann etwa, die zwischendurch mal obdachlos war. Über den an Parkinson erkrankten Neuenstädter Jürgen Schweigardt, der trotzdem unermüdlich in die Pedale tritt. Oder über die Romanze in der Lebenstragödie des schwerbehinderten ehemaligen Neckarsulmer Turners Jürgen Bischof. Diese unregelmäßigen Serien werden fortgesetzt, um hoffentlich weitere Schätze zu bergen. 

Als Service für unsere Print-Leser hier noch die Links zu den Höhenflügen im Heilbronner Gefängnis, dem Besuch von Christoph Daum in Untereisesheim, demFleiner Ruderer Stefan Scholz und der Böckinger Torhüterlegende Karl Schübel.

 

Hier noch weitere Serienteile und daraus resultierende Geschichten:


Stephan Sonntag

Stephan Sonntag

Autor

Stephan Sonntag arbeitet seit Oktober 2008 für die Heilbronner Stimme. Nach seinem Volontariat wurde der gebürtige Westerwälder in die Sportredaktion übernommen. Dort ist er für Handball, Eishockey, Boxen und Rugby zuständig.

Kommentar hinzufügen