Ein Sieg als Beweis für die eigene Stärke

Tischtennis  Das deutliche 8:1 zum Auftakt in die neue Saison gegen Suggental gibt den Frauen der TTG Neckarbischofsheim viel Selbstvertrauen. Dabei zeigt die erst zwölfjährige Rebecca Merz, warum sie eine Verstärkung für das Badenliga-Team ist.

Email

Rebecca Merz feierte einen gelungenen Einstand bei der TTG Neckarbischofsheim: Der Neuzugang steuerte zwei Punkte beim 8:1-Sieg bei.

Foto: Klaus Krüger

Natürlich war vor dem Start in die neue Runde eine gewisse Ungewissheit da. Vergrößert von einer langen Zwangspause. "Niemand wusste, was passieren würde", sagte Andreas Dörner. Nur am Sieg seiner Mädels hat der Trainer der TTG Neckarbischofsheim nicht einen Zweifel zugelassen. "Ich war mir sicher, dass wir gewinnen." Andreas Dörner behielt recht: Der Favorit wurde seiner Rolle gerecht und fegte Aufsteiger TTC Suggental mit 8:1 aus der Halle.

In der Deutlichkeit hatte auch Andreas Dörner das nicht erwartet, er nahm es mit einer gewissen Zufriedenheit zur Kenntnis, ganz wie seine Nummer eins. "Gut, dass wir so gut reingekommen sind", sagte Melissa Friedrich. Die klare Zielvorgabe, am Ende der Saison definitv aufzusteigen und sich damit selbst zum Favoriten zu erklären, hat den Druck auf die TTG natürlich erhöht.

Im Schnitt sind die TTG-Mädels gerade mal 17

Eine Bürde für eine derart junge Mannschaft: Mit im Schnitt gerade einmal 17 Jahren gehört Neckarbischofsheim zu den jüngsten in der Badenliga. Mit zwölf Jahren ist Neuzugang Rebecca Merz - die Schwester der Nummer zwei Victoria - die jüngste im Team.

Und die war vor der Premiere im neuen Team entsprechend nervös. "Ich war die Woche nicht so gut drauf, hatte ein bisschen Angst", gestand die Nummer drei der TTG. Aber für die Neue lief es gut: Zwar verlor Rebecca Merz ihr Doppel mit Friedrich zum Auftakt nach fünf Sätzen knapp. Aber das hatte weniger mit ihr, dem Alter oder gar ihrer Nervosität zu tun. "Wir müssen einfach öfter Doppel spielen, dann wird das schon", sagte Friedrich. Trainer Dörner setzte das Doppel dann auch gleich auf die Trainings-Agenda.

Rebecca Merz legt einen guten Einstand hin

Es war aber der einzige Makel an einer ansonsten perfekten Premiere: Es lief überraschend gut, die TTG gewann in der Folge alle Einzel bis zum Endstand von 8:1. Auch die junge Rebecca Merz wusste zu überzeugen.

Nachdem sie noch den ersten Satz im ersten Einzel abgegeben hatte, bewies die Zwölfjährige recht eindrucksvoll, warum sie den Tabellendritten der abgebrochenen alten Runde noch einmal stärker machen wird: Sie konzentrierte sich auf ihre Stärken. "Ich habe mich dann mehr getraut und mehr angegriffen", sagte sie.

TTG setzt ein Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz

Mit Erfolg. Ihr zweites Einzel gewann Rebecca Merz glatt mit 3:0-Sätzen, setzte damit den Schlusspunkt unter eine eher einseitige Partie. Ob Neckarbischofsheim jetzt das übermächtige Team sei, vermochte Gästetrainer Jürgen Böhm aber nicht zu sagen: "Wir sind neu in der Liga und ich habe bisher nur wenige andere Mannschaften gesehen." Ihr erstes Saisonspiel hatte die TTG Suggental vor einer Woche mit 8:3 aber recht deutlich gewonnen.

Umso mehr war das 8:1 der TTG am Samstag ein Fingerzeig an die Konkurrenz und eine Bestätigung für das Team selbst. "Vor allem mental war das gut", sagte Victoria Merz. "Ich bin jetzt entspannter, weil ich weiß: Ich kann mich auf die anderen im Team alle verlassen."


TTG Neckarbischofsheim - TTC Suggental 8:1

Friedrich/R. Merz - F. Böhm/Kury 4:11, 11:7, 7:11, 11:9, 8:11

V. Merz/Rothengass - A. Böhm/Maier 11:8, 11:4, 11:4

Friedrich - F. Böhm 11:4, 11:4, 11:7

V. Merz - A. Böhm 8:11, 11:3, 11:5, 11:2

R. Merz - Maier 9:11, 11:6, 11:3, 11:7

Rothengass - Kury 4:11, 12:10, 3:11, 11:6, 11:6

M. Friedrich - A. Böhm 11:7, 9:11, 11:6, 11:2

V. Merz - A. Böhm 11:9, 7:11, 11:8, 11:6

R. Merz - Kury 12:10, 12:10, 11:6


Martin Peter

Martin Peter

Autor

Über Umwege ist Martin Peter im August 2017 bei der Heilbronner Stimme gelandet. Der gebürtige Norddeutsche lebte davor lange Zeit am Alpenrand und berichtet nun über Eishockey und das sportliche Geschehen im Kraichgau.

Kommentar hinzufügen