Die Neckar-Cup-Macher würden gerne das Preisgeld erhöhen

Die Neckar-Cup-Macher würden gerne das Preisgeld erhöhen
Das ist ein halbes Jahr her: Der Spanier Bernabé Zapata Miralles beim Neckar-Cup 2021 im Siegerinterview, beobachtet von den drei Turniermachern. Foto: Archiv/Veigel   Bild: Veigel, Andreas

Tennis  Das Heilbronner Challenger-Turnier liebäugelt mit einem Alleinstellungsmerkmal. Die ATP hat die Durchführung eines zusätzlichen Hallenevents nahegelegt, doch es gibt in und um Heilbronn keine geeignete Arena.

Von Lars Müller-Appenzeller

Es war ein bisschen wie bei einem Heiratsantrag. Bei edlen Tropfen, ausgezeichnetem Essen und in besonderer Atmosphäre sagte Metehan Cebeci: "Es gab dieses Jahr weltweit kein Challenger-Turnier der Kategorie 110. Das wäre doch was für unsere Sponsoren, in diese Kategorie einzusteigen." Der Turnierdirektor des Heilbronner Neckar-Cups ging bei seinen Worten freilich nicht in die Knie. Im Gegenteil: Standhaft hatten er und seine beiden Mitorganisatoren Mine Cebeci sowie Tom Bucher im Mai trotz