Die Freundinnen sind zurück

Tennis  Mit einem klaren Sieg am letzten Spieltag haben die Frauen des TC Bad Friedrichshall den Aufstieg perfekt gemacht. Die Frage nach dem Wiederaufstieg lautet: Wie geht das Team die Oberliga an?

Email

Sie ist der ruhende Pol der Frauen-Mannschaft des TC Bad Friedrichshall: Lea Eitrich. Die Verbandsliga-Saison wurde mit fünf Siegen in fünf Spielen und dem Wiederaufstieg in die Oberliga beendet.

Foto: Mario Berger

Das Sommerfest beim TC Bad Friedrichshall hat Tradition. Am letzten Sonntag der Verbandsrunde geht es im Kocherwald bestimmt schon seit 30 Jahren hoch her. Es wird gefeiert, gefachsimpelt, bilanziert. Vor einem Jahr musste sich die erste Frauenmannschaft beim Sommerfest von der Oberliga verabschieden - Abstieg in die Verbandsliga als siegloser Tabellenletzter mit sechs Niederlagen und 6:48 Matchpunkten.

Für Sonntag war eigentlich das Sommerfest 2020 geplant. Doch wegen Corona musste es ausfallen - und somit auch die Feier der Verbandsliga-Frauen: Wiederaufstieg in die Oberliga als ungeschlagener Tabellenerster mit fünf Siegen und 34:11 Matchpunkten. "Wir sind noch ein klein bisschen zusammengesessen", sagte Lea Eitrich zu den verhaltenen Feierlichkeiten der Mannschaft mit dem Altersschnitt von gerade einmal 18 Jahren.

Mit gemischten Gefühlen nach Herrenberg

Dabei war die Mannschaftsführerin am Sonntagmorgen unsicher. "Wir sind mit gemischten Gefühlen nach Herrenberg gefahren", sagte Lea Eitrich. Zwar war der Aufstieg nur noch theoretisch zu verspielen, aber ganz und gar nicht praktisch war das Fehlen von Kristina Cibic und Theresa Steiner - die Nummer eins hatte eine Woche zuvor ihr Einzel wegen eines Wespenstichs aufgeben müssen, die Nummer drei wegen einer Zerrung.

Doch beim TC Herrenberg war schon in den Einzeln der Aufstieg wasserdicht, am Ende wurde es auch dank der (kurzfristig) eingesprungenen Johanna Heidrich und Judith Nießing ein 8:1-Sieg. "Wie die das alles weggesteckt haben, Respekt", sagte Sportwart Udo Graser, der am Sonntag beim Sommerfest und nicht erst am Montag im Pressegespräch gesagt hätte: "Wir sind stolz auf die Mädels."

In der Tat ist die Konstellation der Frauen des TC Bad Friedrichshall bemerkenswert. Denn zum einen gehören Nisa Vuap, Lara und Kim Gysin auch zur Juniorinnenmannschaft, die ebenfalls mit fünf Siegen Meister in der Verbandsstaffel geworden ist. Zum anderen verzichteten die Frauen wie im Vorjahr in der Oberliga auf den Einsatz einer ausländischen Spielerin. Lediglich Spitzenspielerin Lorena Schädel verließ vor einem Jahr das Team, wechselte zum Württembergligisten TC Oberstenfeld.

Eine gewachsene Mannschaft mit Spielerinnen aus der Region

"Die Spielerinnen sind Freundinnen - das gibt es noch im Tennis", sagte Udo Graser über die Mannschaft, die mehr oder weniger schon seit Jahren zusammen ist. Es ist eine gewachsene Mannschaft aus der Region: Lea Eitrich und Judith Nießing wohnen in Bad Friedrichshall, Lara und Kim Gysin in Hardthausen, Nisa Vuap kommt aus Güglingen, Johanna Heidrich aus Bad Wimpfen, Theresa Steiner aus Mosbach, Kristina Cibic ursprünglich aus Weinsberg und die vor einer Woche eingesprungene Saskia Boden aus Lehrensteinsfeld.

Die Frage ist, ob es beim TC Bad Friedrichshall 2021 wieder ein Sommerfest geben kann - und ob die Frauen dann den Klassenerhalt in der Oberliga feiern. Sportwart Graser verspricht: "Das wird brutal: Wenn man davon ausgeht, dass es eine Oberliga-Gruppe mit acht Teams gibt, werden wohl drei oder vier absteigen." Die Corona-Runde hat nur Auf-, keine Absteiger produziert. Wie es weitergehen soll, müssen Spielerinnen um Lea Eitrich und Betreuer Michael Gysin nach und nach besprechen. "Wir brauchen auf jeden Fall eine Ersatzbank", sagt Udo Graser. Der verspricht der Mannschaft: "Es wird nachgefeiert. Vom Club wird was kommen." Nicht erst beim nächsten Sommerfest.

TC Herrenberg - TC Bad Friedrichshall 1:8 Lilly-Marie Mayer - Nisa Vuap 3:6, 1:6; Vivien Mayer - Judith Nießing 2:6, 2:6; Laura Nunes Lanz - Lea Eitrich 1:6, 0:6; Xenia Ruppert - Lara Gysin 3:6, 1:6; Mia Islambasic - Johanna Heidrich 7:6, 7:5; Lisa Löbling - Kim Gysin 2:6, 2:6; Mayer/Mayer - Vuap/Heidrich 1:6, 1:6; Nunes Lanz/Löbling - Nießing/Lara Gysin 4:6, 3:6; Ruppert/Islambasic - Eitrich/Kim Gysin 1:6, 2:6.

0:9-Heimniederlage

Die Verbandsliga-Männer des TC Bad Friedrichshall haben am Sonntag im Meister TC BW Vaihingen-Rohr ihren Meister gefunden: Die Gäste feierten einen 9:0-Sieg und den Aufstieg in die Oberliga. Die Friedrichshaller haben in den insgesamt vier Corona-Saisonspielen lediglich einen Sieg gelandet - zum Auftakt im Derby beim TC Lauffen - und schließen die Runde auf Platz vier ab.


Lars Müller-Appenzeller

Lars Müller-Appenzeller

Stv. Leiter Sportredaktion

Fußball, Tennis, Ski alpin: Sport bewegt - Tag für Tag auch Lars Müller-Appenzeller. Der Mann vom Bodensee ist seit dem Sommermärchen 2006 für die Heilbronner Stimme sportlich unterwegs.

Kommentar hinzufügen