Deutsche Meisterschaften nach Heilbronn vergeben

Leichtathletik  Die Leichtathletik-Abteilung der TSG Heilbronn veranstaltet die nationalen Titelkämpfe der U18 und U20 vom 4. bis 6. September im Frankenstadion und springen für Ulm ein.

Email

So wie Olivia Tzschach (hier bei der Deutschen Meisterschaft U23 2018) beim Dreisprung werden die jungen Talente im September in Heilbronn fliegen.

Foto: Mario Berger

Eine offizielle Ausschreibung für die Veranstaltung gibt es noch nicht, doch hinter den Kulissen wird auf allen Leichtathletik-Ebenen bereits fleißig geplant. Vom 4. bis 6. September werden die Deutschen Jugendmeisterschaften U18 und U20 im Heilbronner Frankenstadion ausgetragen.

Das ist in diesen Zeiten eine besondere Herausforderung, zugleich jedoch auch ein Vertrauensbeweis seitens des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Dessen Präsident Jürgen Kessing hat sich an 2018 erinnert, als die TSG Heilbronn schon die nationalen Titelkämpfe der U23 an gleicher Stätte zur Zufriedenheit aller organisiert hatte.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind zahlreiche Meetings und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben worden. So auch die Jugendmeisterschaften. Dadurch hat mit Ulm der ursprünglich geplante Ausrichter jedoch seine Zusage zurückgezogen - wegen Umbaumaßnahmen im Donaustadion.

Ulm zieht Zusage zurück

Auf diese Weise ist Heilbronn zum Thema geworden und hat den Zuschlag erhalten. "Wir freuen uns immer, wenn in Heilbronn etwas stattfindet und wir in Veranstaltungen eingebunden werden", sagt Rosemarie Just-Espert, seit mehr als zwei Jahrzehnten Abteilungsleiterin Leichtathletik der TSG Heilbronn. "Es ist schon etwas Tolles, wenn der Verband auf uns zukommt und so viel Vertrauen in uns hat."

Derzeit arbeitet der DLV noch am Sicherheitskonzept. Nach den derzeitig gültigen Corona-Vorgaben dürfen sich nur 500 Athleten und Zuschauer im Stadion aufhalten.


Stefanie Wahl

Stefanie Wahl

Leiterin der Sportredaktion

Sport bedeutet mehr als Sieg und Niederlage: Seit 2005 leitet Stefanie Wahl das Ressort bei der Stimme. Die ehemalige Leichtathletin beschäftigt sich mit Wintersport und fungiert seit 2007 als Geschäftsführerin der Sporthilfe Unterland e.V.

Kommentar hinzufügen