Rund 400 Mädchen und Frauen am Start beim SI-Frauenlauf

Heilbronn  Die Ehefrau von Sebastian Kienle, Christine Schleifer, legt mit einem Sieg am Samstag vor. Für die meisten Teilnehmerinnen geht es allerdings in erster Linie ums Dabeisein.

Von Christian Gleichauf

Frauenlauf
Foto: Andreas Veigel  

Es ist ein Team-Event. Für die Hochschule. Für die Albrecht-Dürer-Schule in Neckargartach. Aber auch für die fünf Frauen aus der Praxis Strahlentherapie aus Neckarsulm, die mit eigens vom Arbeitgeber gesponserten Trikots antreten. Sie machen sich gemeinsam auf den Fünf-Kilometer-Lauf am Neckar entlang. Das heißt: „Unsere jüngste Kollegin Helin Süral hat schon vor, auf Zeit zu laufen. Für uns anderen geht es einfach nur ums Dabeisein“, sagt Marita Engels.

Als Hauptpreis ein Porsche-Wochenende

Trotzdem hoffen einige auch darauf, mit ihrer Startnummer Glück zu haben. Denn die wird nach dem Lauf in eine Lostrommel wandern. Wird sie am Abend dann gezogen, winkt als Hauptpreis ein Wochenende mit einem gelben Porsche.

Frauenlauf

Ein anderes klares Ziel hat offensichtlich Christine Schleifer. Die Frau von Sebastian Kienle ist nach dem rhythmischen Aufwärmprogramm ganz vorn an der Startlinie. Und tatsächlich ist sie nach 16:05 Minuten auch als Erste im Ziel – gut anderthalb Minuten vor der Zweitplatzierten Sara Stark. Trotzdem war es für Schleifer nur ein schneller Trainingslauf. „Wir sind ja sowieso da, da macht es doch mehr Spaß, beim Frauenlauf mitzulaufen, als allein unterwegs zu sein“, sagt die Ausdauersportlerin, während sie ihren Wasserhaushalt wieder auf Vordermann bringt.

Laufen für den guten Zweck

Seit 2003 gibt es den Frauenlauf des SI-Service-Clubs in Heilbronn. So wie Dagmar Veihl aus Heilbronn sind einige dabei, die von Beginn an dabei sind. „Es ist ja für einen guten Zweck“, sagt die Heilbronnerin. „Und die Atmosphäre ist entspannt.“ Inzwischen ist der Lauf integriert in das Challenge-Triathlon-Wochenende. „Das passt doch super rein in dieses Festival-Wochenende“, sagt Challenge-Organisator Kai Sauser. 400 Frauen und Mädchen sind dieses Jahr dabei, die ganze Stadt ist voll mit Sportbegeisterten.

Gute Laune nicht nur im Ziel

Hinter den Kulissen des Laufs sind 30 Frauen damit beschäftigt, dass alles reibungslos läuft. Die Mitglieder des SI-Clubs bekommen dabei Unterstützung von zahlreichen Helfern. „Viele haben von unserer Hilfe in der Vergangenheit profitiert und geben so auch wieder etwas zurück“, sagt Gabriele Holthuis, eines der Gründungsmitglieder des Heilbronner Clubs.

Insgesamt haben die „Soroptimisten“ in den 19 Jahren des Bestehens mehr als 130.000 Euro für gute Zwecke gespendet. Im Zieleinlauf sorgt Mike Hamel für gute Laune. „Mädels, ihr habt gesagt, ihr wollt lächeln“, schmettert er den Läuferinnen entgegen. Die positive Stimmung ist an diesem Sonnentag aber überall in der Stadt zu spüren.

Gewinne bekamen die ersten drei Läuferinnen, die ersten drei Walkerinnen, die ersten drei Teams im Laufen und die ersten drei Teams im Walken. Außerdem gab es Sonderpreise für Teams mit mehr als 10 Läuferinnen.

Gewonnen haben: 

Einzeln Lauf:
1. Christine Schleifer mit 16.05 Min
2. Sara Stark mit 17.50 Min
3. Nathalie Weber mit 19.21 Min

Einzeln Walking:
1. Jessica Eßlinger mit 34.32 Min
2. Regica Skujina mit 35.34 Min
3. Lucille Apaix mit 36.01 Min

Team Lauf:
1. TSV Talheim 1 in der Besetzung Sara Stark, Andrea Förch und Heidrun Wörner
2. Hochschule Heilbronn 1
3. Tri-Team Heuchelberg 1

Team Walking:
1. Pink Pearls - Paddeln gegen Brustkrebs Heilbronn 1
2. Mehrgenerationenhaus Untergruppenbach 1
3. Neckartalschule 1

Sonderpreise für Teams mit mehr als 10 Läuferinnen:
1. Hochschule Heilbronn
2. Girl power
3. Desparados Housewives

Kirsten Huelsekopf vom Verein der treuen Weiber von Weinsberg Hat das Porsche-Wochenende gewonnen.