Olympia-Verschiebung um ein Jahr ist für Carina Bär okay

Interview  Carina Bär blickt als Ärztin und als Olympiasiegerin im Rudern auf die Corona-Krise. Die aktuellen Verhaltensregeln für die Bevölkerung hält sie für gerechtfertigt. Im Stimme-Interview äußert sie sich auch zur Olympia-Verlegung auf 2021.


Sie rudert und trainiert nach wie vor, doch Olympiasiegerin Carina Bär ist mittlerweile in erster Linie Ärztin. Die 30-Jährige aus Bad Rappenau-Babstadt hat an der Uniklinik Heidelberg intensive Arbeitstage - und eine klare Meinung zur olympischen Hängepartie. Frau Bär, haben Sie das Gefühl, dort zu sein, wo Sie am meisten gebraucht werden, nämlich in einem Krankenhaus und nicht in einem Ruderboot? Carina Bär: Ich bin dankbar, dass ich die Corona-Krise nicht aus der Perspektive als Ruderin