Forscher: "Fußball-Fans haben keinen Effekt auf die Ergebnisse"

Forscher: "Fußball-Fans haben keinen Effekt auf die Ergebnisse"

Fußball  Sportpsychologe Bernd Strauss spricht im Stimme-Interview über die Folgen von Geisterspielen für Bundesliga-Profis, die in Zeiten der Coronavirus-Verbreitung an der Tagesordnung sind. Dabei erklärt er unter anderem, dass der Heimvorteil trotz steigender Zuschauerzahlen zuletzt abgenommen hat.


Erstmals findet am Wochenende ein Bundesliga-Spieltag ohne Zuschauer statt. Professor Bernd Strauss ist Sportpsychologe an der Universität Münster und forscht seit Jahren unter anderem zum Thema Zuschauer-Einfluss und Heimvorteil.   Herr Strauss, wie ist denn der Stand bei der Geisterspiel-Forschung? Strauss: In den USA gab es in den 90er Jahren mal aufgrund einer Masernepidemie zehn, elf Spiele ohne Zuschauer. In Italien musste nach Ausschreitungen bei rund 20 Spielen das Publikum