Daniela Sämmler verteidigt ihren Titel

Triathlon  Vorjahres-Beste tankt in Heilbronn viel Selbstbewusstsein − Große Zufriedenheit mit der neuen Radstrecke

Von unserem Redakteur Andreas Öhlschläger

Daniela Sämmler verteidigt ihren Titel

Abklatschen mit der Siegerin: Daniela Sämmler hat ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Sie sicherte sich souverän den ersten Platz.

Foto: Andreas Veigel

Genießen. Nicht nur quälen. Daniela Sämmler konnte es sich erlauben, schon ziemlich früh im Rennen die positiven Emotionen auszuleben. "In der letzten Runde war ich tatsächlich entspannt", erzählte die souveräne Siegerin der Challenge Heilbronn. Sie hatte mehr als sechseinhalb Minuten Vorsprung, genoss "die sensationelle Stimmung an der Strecke". Mitten in der Stadt wird gelaufen. Viele Zuschauer säumten den Kurs. Sie sahen, wie die Titelverteidigerin auf der Mitteldistanz ein sportliches Ausrufezeichen setzte. "So ein Rennen zu gewinnen, ist schon toll. Das dann ein Jahr später zu verteidigen, ist aber nochmal etwas anderes", sagte Daniela Sämmler.

Die 29-Jährige hatte sich erst anderthalb Wochen vor dem Wettkampf in Heilbronn entschieden, auch 2018 dabei zu sein. Hinterher war sie "superglücklich".

Am 1. Juli will Daniela Sämmler bei der Challenge Roth jubeln − wie im Übrigen auch der Heilbronner Männer-Sieger Sebastian Kienle. "Generalprobe geglückt", bilanzierte Sämmler ihren Vorbereitungs-Auftritt. Die Challenge Heilbronn sorgte für viel Selbstvertrauen. "Das hat sich gut angefühlt."

Stark vor einem Jahr, stark auch diesmal − Daniela Sämmler konnte gut vergleichen, denn die Radstrecke war 2018 eine andere. Weiter hinaus in den Kraichgau ging es, auf einer großen Runde. "Mir liegt der neue Kurs besser", sagte sie. "Am Anfang hat man mehr Zeit, um reinzukommen." Da geht es ohne große Schwierigkeiten dahin. "Die alte Radstrecke war landschaftlich schöner." Aber darum geht es für einen Triathlon-Profi, ob weiblich oder männlich, nicht vorrangig. Als "anspruchsvoll und sehr technisch" hat Daniela Sämmler den veränderten Kurs eingestuft.

Kai Sauser, der neue Renndirektor, hört sowas natürlich gerne. Er und sein Bruder haben mit ihrer Agentur die Veranstaltung der Challenge Heilbronn übernommen. Das Gründer-Trio Christoph Troßbach, Achim Kern und Erich Hoffmann war aber am Sonntag auch noch präsent. Im Kern hat sich der Charakter des einstigen City-Triathlons nicht geändert. Kai Sauser sagte: "Es gibt noch ein paar Stellschrauben, die wir im Hinterkopf haben."


Kommentar hinzufügen