Antonia Schmidt ist deutsche U 18-Meisterin im Doppel

Tennis  Die Möckmühlerin hat im Sommer das Abitur gemacht und ist seither Tennisprofi - Wechsel vom WTB-Stützpunkt zu Alexander Waske nach Offenbach

Email
Antonia Schmidt ist deutsche U 18-Meisterin im Doppel

Ein starkes Doppel: Angelina Wirges (links) und Antonia Schmidt.

Foto: privat

Das Abitur als Startschuss: Antonia Schmidt ist seit Sommer Tennisprofi. Der Wechsel vom Stützpunkt des Württembergischen Tennis-Bundes in Stuttgart-Stammheim an die Tennis-University von Alexander Waske nach Offenbach hat sich schon ein Stück weit bezahlt gemacht: Am Wochenende hat die 18-Jährige aus Möckmühl bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen ihren bisher größten Erfolg gefeiert. Antonia Schmidt gewann mit Angelina Wirges (DTV Hannover) das Doppel der Altersklasse U 18.

"Doch, der Erfolg hat schon auch mit dem Wechsel zu tun", sagt Antonia Schmidt, die jahrelang für den TC Lauffen aufschlug und mittlerweile für den TC BW Vaihingen/Rohr spielt und zur Meisterschaft in der Regionalliga beitrug. Das Finale in Essen gewannen Schmidt/Wirges gegen das topgesetzte Doppel mit 6:3, 6:4. Im Einzel verpasste die Möckmühlerin mit einer 2:6, 6:4, 4:6-Niederlage den Einzug ins Halbfinale - es ging ausgerechnet gegen Doppelpartnerin Angelina Wirges.

Bis zu 40 Stunden Training die Woche

Zur Vorbereitung hatte der Rheinland-Cup in Simmern gedient, ein hochklassiges Preisgeldturnier. Antonia Schmidt holte den Titel bei den Frauen. Mit sechs abgewehrten Matchbällen zeigte sie ihren Kampfgeist und ihre mentale Stärke - auch Ergebnis der bisherigen drei Monate in Offenbach, wo das Talent mit einer Kollegin aus der Schweiz lebt und bis zu 40 Stunden die Woche trainiert. "Es gab auch Alternativen", sagt der Jungprofi. "Aber die Tennis-University hat mich voll überzeugt."

Die Zielsetzung ist klar: "Nächstes Jahr will ich meine ersten Weltranglistenpunkte holen", sagt Antonia Schmidt. Die Erleichterung sei riesig, sich endlich voll aufs Tennis konzentrieren zu können: "Das Abi ist eine Art Startschuss."


Lars Müller-Appenzeller

Lars Müller-Appenzeller

Stv. Leiter Sportredaktion

Fußball, Tennis, Ski alpin: Sport bewegt - Tag für Tag auch Lars Müller-Appenzeller. Der Mann vom Bodensee ist seit dem Sommermärchen 2006 für die Heilbronner Stimme sportlich unterwegs.

Kommentar hinzufügen