Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Ringen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Klare Sache, statt enge Kiste

Die Red Devils Heilbronn gewinnen auch den zweiten Playoff-Kampf gegen Hösbach - diesmal aber deutlich. Im Viertelfinale wartet der AC Lichtenfels. Der Blick der Ringer aus Heilbronn geht aber schon weiter.

Alexander Bertok
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Klare Sache, statt enge Kiste
Die Red Devils Heilbronn um Frank Stäbler (Mitte) haben die erste Playoffrunde mit Bravour überstanden. Erstmals in dieser Saison wurde in der mit 300 Zuschauern besetzten Römerhalle nach einem Sieg ausgelassen gefeiert. Foto: Andreas Veigel  Foto: Veigel, Andreas

Der Heilbronner Chefcoach Patric Nuding blickte am späten Samstagabend mit einem zufriedenen Grinsen auf die Video-Anzeigetafel in der Neckargartacher Römerhalle, wo ein 23:6 die Red Devils als Sieger des Achtelfinal-Rückkampfs um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft auswies. Da eine Woche zuvor auch das erste Duell beim KSV Germania Hösbach mit 15:12 gewonnen wurde, stehen die Roten Teufel im Viertelfinale und treten am nächsten Samstag beim AC Lichtenfels an. Rund 300 Zuschauer sahen einen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel