Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Eiskunstlauf
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kein Olympia-Gold: Verstörende Worte statt Trost

Die erst 15-jährige Russin Kamila Walijewa hält dem enormen Druck in der Kür nicht mehr stand. Im Anschluss gab es harsche Worte von ihrer Trainerin.

von dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Kein Olympia-Gold: Verstörende Worte statt Trost
Fährt nach Fehlern und einem Sturz enttäuscht vom Eis: Kamila Walijewa.  Foto: Peter Kneffel

Kamila Walijewa bedeckte die Augen mit ihren roten Handschuhen. Die 15-jährige Europameisterin aus Russland kämpfte nach ihrer verpatzten Kür gegen die Tränen an. Als sie gestern vom Eis glitt, war klar, dass es nichts geworden war mit dem ersehnten Olympiasieg. Von ihrer Trainerin Eteri Tutberidse gab es nach dem tagelangen Wirbel um Walijewas positive Dopingprobe keinen Trost, sondern harsche und verstörende Worte. "Warum hast du alles so aus den Händen gegeben? Warum hast du aufgehört zu

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel