Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Tokio
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Tischtennis-Herren unterliegen China im Finale

Silber hatten die Tischtennis-Herren sicher, an Gold glaubten sie - gegen die Top-Nation China aber nicht lange. Die Ausnahmespieler des Gegners waren im Olympia-Finale zu stark.

Von Kristina Puck, Maximilian Haupt und Tom Bachmann, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Sensation verpasst
Die deutschen Tischtennis-Herren um Timo Boll (l) und Patrick Franziska haben die große Sensation gegen China verpasst.  Foto: Swen Pförtner/dpa

Deutschlands Tischtennis-Männer um Dimitrij Ovtcharov haben ihre Silbermedaille bei Olympia nicht vergolden können und sind im Finale an den klar überlegenen Chinesen gescheitert. In ihrem ersten Finale bei Olympischen Spielen seit 2008 bekam die deutsche Mannschaft am Freitag in Tokio in aller Brutalität ihre Grenzen aufgezeigt. Mit 0:3 mussten sich Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska dem Topfavoriten geschlagen geben. Nur drei von zwölf Sätzen gewonnen, lautete die enttäuschende

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel