Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Tokio
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Japan zwischen Siegen und Sorgen - Was bleibt von Olympia?

Waren die Olympischen Spiele in Tokio ein Erfolg? Fragt man Thomas Bach, den in Japan heftig kritisierten Chef des IOC, besteht daran kein Zweifel. Die olympische Blase habe in der Pandemie gehalten.

Von Lars Nicolaysen, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Olympia in Tokio
Die olympischen Ringe vor dem Olympiastadion in Tokio.  Foto: Swen Pförtner/dpa

Die Olympischen Spiele würden «ein Beweis für den Sieg gegen das Coronavirus», hatte der japanische Ministerpräsident Yoshihide Suga gesagt. Jetzt, da die Spiele langsam zu Ende gehen, muss sich Japans Regierungschef an seinen eigenen Worten messen lassen. Worten wie: «Wir werden die Gesundheit und die Sicherheit des japanischen Volkes schützen.» Am Vorabend der Abschlussfeier der Spiele überschritt die Zahl der Neuinfektionen in Tokio die Höchstmarke von mehr als 5000

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel