Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Izu (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Große Enttäuschung für Gold-Hoffnung Hinze: Halbfinal-Aus

Emma Hinze reiste als Dreifach-Weltmeisterin zu den Olympischen Spielen. Nach Silber im Teamsprint bleibt sie aber im Keirin hinter den Erwartungen zurück. Nach dem Halbfinal-Aus wartet noch eine Chance.

Von Stefan Tabeling und Tom Bachmann, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Keirin
Emma Hinze (l) im olympischen Keirin-Wettbewerb.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Emma Hinze trudelte mit leerem Blick ins Ziel, dann verschwand die Dreifach-Weltmeisterin frustriert in der deutschen Box. Die Bahnrad-Überfliegerin erlebte bei den Olympischen Spielen die erste große Enttäuschung. Nach einem Keirin-Wettbewerb zum Vergessen schied die 23 Jahre alte Topfavoriten am Donnerstag auf der Highspeed-Bahn von Izu bereits im Halbfinale aus. Damit verfehlte sie klar ihre zweite Medaille, nachdem sie im Teamsprint noch Silber mit Lea Sophie Friedrich geholt hatte.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel