Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Moderner Fünfkampf
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Heftige Debatte nach Reit-Drama um Fünfkämpferin Annika Schleu

Gold war für Fünfkämpferin Annika Schleu fast greifbar. Doch das Reiten in Tokio wird zum Drama. Die Berlinerin weint bittere Tränen. Zuschauer sind empört über ihren Umgang mit dem Pferd und die Aufforderung der Bundestrainerin. Der Reit-Verband distanziert sich.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Keine schönen Bilder und Töne
Verweigert: Die völlig überforderte Annika Schleu hat Saint Boy mit der Gerte bearbeitet. Foto: dpa  Foto: Marijan Murat

Die verstörenden Bilder um die Moderne Fünfkämpferin Annika Schleu im olympischen Reit-Parcours haben eine heftig geführte Debatte über die Sportart ausgelöst. Dass die sichtlich überforderte Berlinerin am Ende ihres Gold-Traums verzweifelt mit der Gerte auf das verängstigte Pferd schlug, sorgte für massive Kritik und führte selbst bei Olympiasiegerin Lena Schöneborn zu Ratlosigkeit. „In dieser Situation waren wir bisher noch nicht, so drastisch ist uns noch nicht vor Augen geführt

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel