Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Eishockey
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Frankfurter Löwen feiern in Heilbronn ihre eigene Party

Die Halle voll, die Stimmung gigantisch: Das erste Heimspiel der Heilbronner Falken in der Halbfinal-Serie gegen Frankfurt hätte eine große Party werden können. Doch die Löwen aus Frankfurt gaben den Stimmungskiller, zogen beim 7:3-Sieg ihre ganz eigene Feier auf.

Martin Peter
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Die Heilbronner Falken nutzten ihre Chancen nicht konsequent genug, ließen zu viel liegen. Anders Frankfurt: Die Löwen brachten ihre enorme Offensiv-Qualität aufs Eis.  Foto:

Die Antwort auf die 1:4-Niederlage am Donnerstagabend ist ausgeblieben. Die Heilbronner Falken haben auch das zweite Spiel in der Halbfinal-Serie gegen die Löwen Frankfurt verloren. Das Team von Jason Morgan unterlag vor einer prächtigen Kulisse am Samstagabend mit 3:7 (1:4, 0:1, 2:2) und liegt in der Serie nun mit 0:2 zurück. 2832 Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung, am Ende feierten aber nur die Gäste. "Die Jungs sind enttäuscht", sagte Morgan hinterher.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel