Kommentar zu den DEL2-Playoffs: Mehr Sorgen als Ausgelassenheit

Die Falken duellierten sich in dieser Woche gleich zweimal mit Bad Nauheim. Dieses Szene mit Dylan Wruck (Mitte) stammt von der Dienstagspartie. Foto: Veigel   Bild: Veigel, Andreas

Eishockey  In den Playoffs der DEL2 geht es seit langem mal wieder um mehr als nur Ruhm und Ehre - erstmals seit 2006 soll der Meister aufsteigen dürfen. Doch die Corona-Pandemie überschattet die Meisterrunde, kommentiert unser Kollege.


Die Playoffs sind die fünfte Jahreszeit im Eishockey. Party. Hochstimmung. Rausch. Aber nicht diesmal. Vorfreude: ja, schon. Ausgelassenheit: nein, nirgends. Zu präsent ist die Sorge, dass diese Meisterrunde unsanft ausgebremst werden könnte. Wie schnell das geht, das haben Liga, Clubs und Anhänger kurz vor Ende der Hauptrunde erleben müssen, als sich Corona gleich an mehreren Standorten vehement zurückmeldete und die Runde in der Folge vorzeitig beendet werden musste.