Falken müssen monatelang auf Top-Verteidiger Brady verzichten

Eishockey  Die Heilbronner Falken haben am Montagabend die schmerzhafte Nachricht erhalten, dass Ian Brady verletzungsbedingt voraussichtlich für drei bis vier Monate ausfallen wird. Jetzt suchen die Verantwortlichen einen gleichwertigen Ersatz auf der Verteidigerposition.

Von unserer Redaktion
Email
Verteidiger Ian Brady. Foto: Heilbronner Falken

Der US-Amerikaner zog sich beim Spiel am 30. Oktober in Kaufbeuren eine Kopfverletzung zu, die eine zeitnahe Rückkehr in den Spielbetrieb nicht ermöglicht, wie das DEL2-Team am Dienstag mitteilte.

Die Verantwortlichen der Heilbronner Falken möchten aus diesem Grund nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden und sind auf der Suche nach einem gleichwertigen Ersatz auf der Verteidigerposition. Eine weitere Stelle im Sturm soll ebenfalls zeitnah besetzt werden.

Falken-Geschäftsführer Stefan Rapp: „Mit Ian verlieren wir den Top-Verteidiger der Saison 19/20, ebenso hat sich auch noch Stürmer Davis Koch in der Vorbereitung verletzt, weshalb wir aktuell sowie längerfristig uns Alternativen überlegen müssen. Wir beobachten den Transfermarkt genau und werden sicherlich im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten auch handeln.“


Kommentar hinzufügen