Corey Mapes: "Ich habe das interne Penaltyschießen gewonnen"

Bild: Veigel, Andreas

Eishockey  Falken-Verteidiger Corey Mapes ist von Berufs wegen eher fürs Toreverhindern als fürs Toreschießen zuständig. In Kaufbeuren war der 29-Jährige im Shootout überraschend der erste Penaltyschütze seines Teams.

Von Stephan Sonntag

Bei der 3:4-Niederlage in Kaufbeuren am Sonntag war Corey Mapes überraschend der erste Penaltyschütze der Heilbronner Falken im Shootout. Unser Redakteur Stephan Sonntag hat am Montag beim 29-jährigen Verteidiger nachgefragt, wie diese Entscheidung zustande kam. Herr Mapes, wer entscheidet bei den Falken über die Schützen? Corey Mapes: Die legt der Trainer fest. Waren Sie überrascht, dass er Sie ausgewählt hat? Mapes: Nein, nicht wirklich. Ich habe beim letzten teaminternen Penaltyschießen