Falken verpflichten tschechischen Stürmer

Eishockey  Kurz vor Transferschluss haben die Heilbronner Falken doch noch reagiert: Der 34-jährige Stürmer Tomas Plihal wechselt zum Tabellenzehnten der DEL 2.

Von Stephan Sonntag

Tomas Plihal. Foto: Lukas Caha  

Der frühere NHL-Profi soll bereits für die letzten beiden Hauptrundenspiele am Freitag gegen Frankfurt und am Sonntag in Crimmitschau spielberechtigt sein. „Das ist genau der Typ von Spieler, den wir gesucht haben“, sagte Falken-Manager Atilla Eren am Mittwoch. Zuletzt spielte Plihal in der Alpenliga EBEL für Orli Znojmo. Der 1,90 Meter große Center wird zunächst Falken-Stürmer Justin Maylan ersetzen, der an den Folgen einer Gehirnerschütterung leidet.

Der Tscheche wird aber nicht der einzige Neue bleiben. Sollte sich auf der Torhüterposition ein Ausfall abzeichnen, würde mit Kai Kristian ein Ersatzmann in den Kader der Falken rücken. Der Linksfänger stand zuletzt bei den Hamburg Crocodiles in der Oberliga Nord unter Vertrag.

Neben Plihal und Kristian werden die Heilbronner Falken drei weitere Spieler aus dem Mannheimer Nachwuchs für die restliche Saison lizenzieren. Neben Torhüter Simon Klee werden Stürmer Mike Fischer und Verteidiger Tobias Möller für die Falken spielberechtigt sein, wie der Verein am Donnerstag bekannt gab.