Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Handball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

SGSB-Frauen auch mit neuem Mittelblock nicht zu überwinden

Ohne Svenja Kaufmann und Sina Klenk zeigt Schozach-Bottwartal trotz umformierter Abwehr beim 33:18 gegen Ketsch II gewohnte Stabilität.

Dominik Knobloch
  |    | 
Lesezeit 2 Min
SGSB-Frauen auch mit neuem Mittelblock nicht zu überwinden
Zum ersten Mal für Schozach-Bottwartal am Ball: Elena Fabritz gab ihr Debüt ausgerechnet gegen Ex-Club Ketsch II. Foto: Andreas Veigel  Foto: Veigel, Andreas

Ein kleines bisschen Sorge hatte Svenja Kaufmann mit Blick auf die TSG Ketsch II schon. Weniger vor dem Drittliga-Kontrahenten selbst, den Schozach-Bottwartal im Stile eines verlustpunktfreien Spitzenreiters mit 33:18(15:7) bezwang. Die SG-Strategin fürchtete am Samstagabend in der Beilsteiner Langhanshalle viel mehr die Wirkung der Gäste auf ihre neue Teamkollegin: Elena Fabritz. "Wir wussten am Anfang nicht, ob sie tatsächlich für uns aufläuft, oder vielleicht doch noch die andere Bank

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel