Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Handball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Gewarnt ins Duell der Gegensätze

Drittliga-Spitzenreiter Schozach-Bottwartal empfängt Schlusslicht Hunsrück - und hat Verfolger Freiburg im Hinterkopf. Vor dem Spitzenspiel müssen aber erst einmal die Hausaufgeben gemacht werden.

Dominik Knobloch
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Gewarnt ins Duell der Gegensätze
Sina Klenk steht nach einer Corona-Infektion vor ihren Comeback und den ersten, vorsichtigen Minuten für ihre SG Schozach-Bottwartal. Foto: Andreas Veigel  Foto: Veigel, Andreas

Wenn der Spitzenreiter der Drittliga Staffel E das Schlusslicht empfängt, dann sind die Rollen sehr klar verteilt. Hier Gastgeber SG Schozach Bottwartal, mit einer makellosen Bilanz von 13 Siegen in 13 Spielen. Dort die HSG Hunsrück, die in 14 Begegnungen gerade einmal zu vier Zählern gekommen ist. Ein Selbstläufer also, an diesem Samstag (18 Uhr) in der Beilsteiner Langhanshalle? "Ja, das haben wir letzte Woche auch gedacht. Und das lief dann gar nicht so easy", sieht Sina Klenk eine

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel