Der Fan im Rollstuhl feuert die Fleiner Handballer wieder an

Flein  Früher ist Carsten Ulbrich, der im Rollstuhl sitzt, immer mit seinem Vater zu den Handballspielen des TV Flein gefahren. Der Senior ist vor Jahren gestorben. Jetzt hat sich ein neuer Begleiter gefunden - auch dank eines Artikels in der Stimme.

Carsten Ulbrich feuert wieder die Fleiner Handballer an

Carsten Ulbrich (r.) und Horst Apfelbach mit den TV-Fanartikeln.

Foto: Veigel

Carsten Ulbrich hatte mehrfach Grund zum Strahlen. Endlich konnte der Handballfan wieder ein Heimspiel des TV Flein besuchen.Und dann bekam er auch noch ein Trikot der Gastgeber und einen Fanschal geschenkt.

Möglich gemacht hat das Horst Apfelbach, der sich als Begleiter des 43-Jährigen, der kleinwüchsig ist und im Rollstuhl sitzt, gemeldet hat.

Rentner ist selbst ein Handballfan

Der 77-Jährige hatte den Artikel in der Heilbronner Stimme über Petra Ulbrich und ihre zwei erwachsenen, schwerstbehinderten Kinder gelesen. Die Familie wünscht sich weitere Helfer und Begleiter für die Freizeit.

Apfelbach musste nicht lange überlegen. Er besucht selbst öfters die Handballspiele in der Sandberghalle, warum sollte er Carsten Ulbrich nicht mitnehmen? Mit seinem Vater war der Rollstuhlfahrer bis zu dessen Tod vor sieben Jahren Stammgast bei den Heimspielen.

Die beiden Männer verstehen sich auf Anhieb

Ihr Sohn sei gleich Feuer und Flamme gewesen, als er von diesem Angebot gehört habe, erzählt Petra Ulbrich. "Toll, Mama, das ist spitze", habe er gesagt. Die beiden Handballfans hätten beim Kennenlernen gleich einen Draht zueinander gefunden. Das kann Apfelbach nur bestätigen. Zumal die beiden Männer weiteren Gesprächsstoff haben. Denn der 77-Jährige war 27 Jahre bei der Berufsfeuerwehr in Heilbronn. Ein Gebiet, das den Jüngeren brennend interessiert.

Ein erlebnisreicher Tag mit Fotoaufnahmen

"Er hat nur so gesprudelt, als er am Sonntag nach Hause kam", berichtet Petra Ulbrich vom erlebnisreichen Tag ihres Sohnes beim Freundschaftsspiel Flein gegen Neckarsulm. Der 43-Jährige stand unerwartet im Mittelpunkt und vor Kameraobjektiven der Heilbronner Stimme und der Handballabteilung. Apfelbach wollte im Vorfeld Trikot und Fanschal für Carsten Ulbrich kaufen. Der Verein machte ein Geschenk daraus, ließ zudem das Trikot von der Herren- und der Damenmannschaft signieren. Und setzte noch eins drauf.

Apfelbach und Ulbrich haben freien Eintritt für die Heimspiele. Trainer Patrice Payer und Kapitän Kai Herrmann bedankten sich beim 77-Jährigen für sein lobenswertes Engagement, so der Text unter dem Foto mit den beiden Besuchern, das auf die Homepage des TV gestellt wurde.

 


Kommentar hinzufügen