Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wachbach gegen Croatia Bietigheim: Aus 0:2 wird 4:2

Der SV Wachbach darf weiter auf einen Platz in der Landesliga hoffen. Der SVW drehte mit einem Doppelschlag das Entscheidungsspiel gegen Croatia Bietigheim. Am Samstag geht es bereits weiter. Und zwar in Künzelsau gegen die SG Schorndorf.

Von Marc Schmerbeck
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Aus 0:2 wird 4:2
In der ersten Hälfte klappte es mit dem Toreschießen noch nicht: Bietigheims Torwart Papakonstantinou rettet vor Philipp Volkert und Felix Gutsche. Foto: Schmerbeck  Foto: Schmerbeck, Marc

Der SV Wachbach darf weiter auf einen Platz in der Landesliga hoffen. Punktgleich mit dem Meister Gaisbach beendete der SVW die Runde in der Bezirksliga Hohenlohe. Der Gang in die Relegation wirkte dementsprechend bitter. Den ersten Schritt im Aufstiegsmarathon meisterten die Hohenloher am Mittwoch mit einem 4:2-Sieg nach Verlängerung gegen Croatia Bietigheim (Vizemeister Bezirksliga Enz/Murr). "Meine Mannschaft hat Moral bewiesen", sagte Wachbachs Trainer Arben Kaludra. Am Samstag

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel