Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart/Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Verbandsstrukturreform beschlossen: Für die Fußballer der Region wird sich in Zukunft einiges ändern

Dreieinhalb Stunden wurde in der Stuttgarter Carl Benz Arena diskutiert und schließlich abgestimmt. Dann wurde die Verbandsstruktur- und Spielklassenreform beschlossen. Dies wird einige Auswirkungen für die Amateurfußballer der Region haben. Nicht nur positive.

Marc Schmerbeck
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Verbandstrukturreform beschlossen
Dreieinhalb Stunden wurde am Abend des 25. Mai 2022 in der Stuttgarter Carl Benz Arena diskutiert und schließlich abgestimmt. Dann wurde auf dem außerordentlichen Verbandstag des Württembergischen Fußball-Verbandes die Verbandsstruktur- und Spielklassenreform beschlossen.  Foto: Marc Schmerbeck

Um 22.28 Uhr wurde am Mittwochabend das Ergebnis verkündet. Mit 226 Ja-Stimmen oder 79,3 Prozent wurde die geplante Verbandsstruktur- und Spielklassenreform des Württembergischen Fußball-Verbandes beschlossen. Nur 59 Delegierte aus den 16 Bezirken konnten sich zu einem „Nein“ durchringen. Unerwartet war das Ergebnis nicht, da sich in den meisten Bezirken nur wenig ändert. In Hohenlohe und dem Unterland ist dies anders.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel