Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Verbandsligist VfB Eppingen verspielt beim 1:2 gegen Kirrlach seine gute Ausgangsposition

"Das war eigentlich eine Frechheit." - Trainer David Pfeiffer ist mit der Einstellung seiner Mannschaft nicht zufrieden. 45 Minuten lang findet diese kaum ins Spiel, danach sind die Gäste im Abschluss effektiver.

Nils Buchmann
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Verbandsligist VfB Eppingen verspielt beim 1:2 gegen Olympia Kirrlach seine gute Ausgangsposition
Eppingens Edrissa Nyassi (rechts) spitzelt den Ball über Olympia-Schlussmann Dirk Naumann und schiebt anschließend zum 1:1 ein. Die Aktion blieb am Donnerstagabend einer der wenigen Lichtblicke für das Team von David Pfeiffer.  Foto: Krüger, Klaus

David Pfeiffer stand nach dem Schlusspfiff noch eine Weile am Mittelkreis. Er hatte Gesprächsbedarf mit dem Schiedsrichterteam. Doch Haris Kresser und seine Linienrichter hatten über 90 Minuten einen guten Job gemacht, was man vom VfB Eppingen nicht behaupten konnte. Denn beim 1:2 (1:1) gegen Olympia Kirrlach wurden - wenn überhaupt - nur die zweiten 45 Minuten den Ansprüchen und Erwartungen an einen Tabellenvierten gerecht. Das war im Duell mit einer gegen den Abstieg kämpfenden Elf aus

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel