Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hohenloher wollen als geteilter Bezirk vereint bleiben

Beim Staffeltag des Fußballbezirks Hohenlohe in Althausen stieß die Ausgestaltung der Strukturreform auf wenig Gegenliebe. Folgt auf die Teilung des Bezirks auch noch die Demütigung?

Stephan Sonntag
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Hohenloher wollen als geteilter Bezirk vereint bleiben
Vielleicht kein Aufschrei, aber doch zumindest ein von Kopfschütteln begleitendes Raunen ging durch die Reihen der Hohenloher Vereinsvertreter beim Staffeltag, als es um die Auswirkungen der Strukturreform ging. Foto: Archiv/Schmerbeck  Foto: Schmerbeck, Marc

Mantraartig wiederholte Niko Schwarz: "Es ist noch nichts in Stein gemeißelt. Wir werden das Bestmögliche für uns herausholen." Der kommissarische Vorsitzende des Fußballbezirks Hohenlohe leitete am Samstag erstmals den Staffeltag der Vereine im Bad Mergentheimer Teilort Althausen. Keine leichte Aufgabe, nachdem beim Verbandstag des Württembergischen Fußballverbands (WFV) Ende Mai in Stuttgart die Aufteilung des Bezirks Hohenlohe ab der Saison 2024/25 mehrheitlich beschlossen worden war. Die

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel