Wie ein Torhüter aus Böckingen zur Legende wurde

Eine Böckinger Torhüter-Legende

Fußball  Dank Torhüter Karl Schübel zählt Union Böckingen in den 20er und 30er Jahren zu den Topclubs in Deutschland. Wie bei Bert Trautmann, der bei Manchester City zu einer Ikone avancierte, legte eine schwere Verletzung während eines Spiels den Grundstein für seinen Legendenstatus.


Bert Trautmann ist 1956 zu einer Ikone bei Manchester City aufgestiegen, als er im FA-Cup-Finale trotz eines Genickbruchs bis zum Ende durchspielte. Bereits 40 Jahre zuvor legte ein anderer Torhüter in ähnlicher Weise den Grundstein für seinen Legendenstatus. Im Endspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga Württemberg/Baden - damals die höchste Spielklasse - bezwang Union Böckingen in Karlsruhe Germania Brötzingen nach Verlängerung mit 2:1. Der Matchwinner war Union-Keeper Karl Schübel, der