Fatih Kara ist der Pokalheld des SC Böckingen

Fußball  Drei Tore steuert Kara im Viertelfinal-Duell beim SV Sülzbach zum 3:2-Sieg bei. Favorit Türkspor Neckarsulm hat beim 3:2 in Botenheim viel Mühe. Friedrichshall kämpft sich gegen die Spfr Lauffen mit einem 1:0 ins Halbfinale des Unterländer Pokals. Ilsfeld siegt in Beilstein 1:0.

Email

Ein ausgeglichenes Spiel: Der SV Sülzbach (rechts Hendrik Keßler) hat den SC Böckingen mit Tugay Karaman (li.) gefordert, aber verloren.

Foto: Mario Berger

Im Unterländer Bezirkspokal hat das Viertelfinale stattgefunden. Keine der vier Partien nahm einen klaren Verlauf.

Friedrichshaller SV – Spfr Lauffen 1:0

Schade, dass wegen der Corona-Regelungen nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern dieses Pokalduell live im Sportpark verfolgen durfte. In der ersten Halbzeit agierte der Friedrichshaller SV viel zu hektisch. Nur selten wurden Angriffe sauber zu Ende gebracht. Höhepunkt des Spielabschnitts war der Führungstreffer für den Friedrichshaller SV in der 33. Spielminute. Nach einem Foul an Marvin Knoll entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Tim Falk behielt die Nerven und verwandelte sicher.

Im zweiten Spielabschnitt nahm die Partie Fahrt auf, wurde aber auch giftiger, was sich in insgesamt zwölf Gelben Karten widerspiegelte. Die Gastgeber hatten mehrmals die Gelegenheit, die Führung auszubauen, aber der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Ein Drehschuss von Marvin Knoll strich in der 54. Minute nur knapp am Tor vorbei. Nach einer Stunde Spielzeit wurde Spielertrainer Philipp Matyssek von Tom Franz mit einem langen Ball gefüttert, doch sein Schlenzer verfehlte das Ziel.

Tim Falk scheiterte genauso am gegnerischen Schlussmann wie in der Nachspielzeit Philipp Matyssek. Die Begegnung blieb spannend bis zum Abpfiff, da Lauffen einige Gelegenheiten hatte. Doch Robin Heinig im FSV-Tor präsentierte sich in Topform und hielt seinen Kasten sauber. Auf Grund einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung geht dieser Sieg in Ordnung.

Das Halbfinale des Bezirkspokals steht bereits am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr auf dem Programm. Im heimischen Sportpark kämpfen der Friedrichshaller SV und der SC Böckingen um den Einzug ins Finale.

Tor: 1:0 (33.) Tim Falk (Foulelfmeter). Schiedsrichter: Benjamin Schmidt. Zuschauer: 100 (Corona-ausverkauft).

 

SV Sülzbach – SC Böckingen 2:3

Nach langer Spielpause rollte bei schönstem Wetter wieder der Ball über den Rasen. Der SV Sülzbach verschlief allerdings den Anfang des Pokal-Viertelfinales und lag bereits nach wenigen Minuten mit 0:2 zurück. Durch ein Doppelschlag von Matthias Kranzioch wurde schnell ausgeglichen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der SC Böckingen mit dem dritten Treffer von Fatih Kara an diesem Tag aber mit 3:2 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel war es ein sehr ausgeglichenes Spiel ohne große Chancen. In der Endphase konnte Sülzbach nochmal Druck aufbauen und kam zu gefährlichen Situationen, welche jedoch nicht ausgenutzt wurden.

Tore: 0:1 (3.) Fatih Kara, 0:2 (6.) Fatih Kara, 1:2 (22.) Matthias Kranzioch (Strafstoß), 2:2 (32.) Matthias Kranzioch, 2:3 (38.) Fatih Kara. Zuschauer: 100 (Corona-ausverkauft).

 

TSV Botenheim – Türkspor Neckarsulm 2:3

Mehr Mühe als erwartet hatte der Landesligist aus Neckarsulm auf der Botenheimer Heide. Zwar gingen die Gäste bereits in der 10. Minute durch Asliani mit 1:0 in Führung, doch Botenheim hielt gut dagegen. Verhinderte in der 25. Minute noch die Latte den Ausgleich, so war es fünf Minuten später soweit und Marco Öhler traf aus 18 Metern zum 1:1. In der 37. Minute hatte der TSV sogar die Möglichkeit zur Führung, scheiterte aber und musste im Gegenzug das 1:2 hinnehmen, erneut durch Asliani. Bis zur Halbzeit war Türkspor drückend überlegen und Botenheim hatte viel Mühe, um nicht noch ein weiteres Tor zu bekommen. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel wieder ausgeglichener. In der 64. Minute erhöhten die Gäste durch einen Foulelfmeter von Kushtrim Lushtaku auf 1:3. Nur drei Minuten später schloss Tobias Frank einen schönen Spielzug mit dem zweiten Botenheimer Treffer ab. In den letzten 20 Minuten versuchte Botenheim alles, um noch zum Ausgleich zu kommen, auch die Gäste hatten mehrfach die Möglichkeit, das Spiel mit dem vierten Tor zu entscheiden. Letztendlich blieb es beim verdienten Sieg der Neckarsulmer.

Tore: 0:1 (10.) Lindor Asliani, 1:1 (30.) Marco Öhler, 1:2 (38.) Lindor Asliani, 1:3 (64.) Kushtrim Lushtaku, 2:3 (67.) Tobias Frank. Zuschauer: 100 (Corona-ausverkauft). Schiedsrichter: Timon Ulrich (Obersulm).

 

TGV E. Beilstein – SC Ilsfeld 0:1 Ein spätes Elfmeter-Tor von Marcel Hetzer brachte in diesem Viertelfinale die Entscheidung. In der 88. Minute fiel der Matchwinner-Treffer für den SC Ilsfeld zum 1:0-Sieg in Beilstein. Es war ein unstrittiges Foul im Strafraum gewesen.

Im Halbfinale des Unterländer Pokals kommt es nun zum Duell zwischen dem SC Ilsfeld und Türkspor Neckarsulm. Die Partie wird bereits am Mittwoch stattfinden. red

Tor: 0:1 (88.) Marcel Hetzer (Elfmeter). Schiedsrichter: Sascha Wirth .


Kommentar hinzufügen