Die große VfR-Party ist nur um ein Jahr verschoben

Die große VfR-Party ist nur um ein Jahr verschoben
Erst der Coup, dann der Cup: Gruppenbild mit dem DFB-Pokal der A-Junioren am 14. Juli 1996. Deutlich zu sehen: Vor 25 Jahren trugen junge Fußballer die Haare deutlich länger als heutzutage.   Bild: imago sportfotodienst

Fußball  Vor 25 Jahren holten die A-Junioren des VfR Heilbronn den DFB-Pokal. Die goldene Generation ist die Keimzelle des neuen VfR.


  Es wird eine Silberhochzeit in kleinem Kreis, ein Abend beim Italiener. Kein rauschendes Fest wie vor genau 25 Jahren, beim letzten großen Festtag des Heilbronner Fußballs. Am 14. Juli 1996 gewannen die A-Junioren des VfR Heilbronn den DFB-Pokal. Ein 6:1-Spektakel gegen Energie Cottbus vor 6000 euphorischen Zuschauern im Frankenstadion. Es war der Beginn der letzten Hoch-Zeit des Unterländers Fußballs und ausgerechnet im 100. Jahr des Vereinsbestehens der einzige Heilbronner