Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Lange Sperre für Spieler des 1. FC Lauffen

Nach dem Spielabbruch bei der Begegnung des FSV Schwaigern III gegen den 1. FC Lauffen II vor wenigen Wochen hat das Fußball-Sportgericht Unterland nun die Urteile an die Vereine verschickt.

Alexander Bertok
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Rote Karte
Ein Schiedsrichter zeigt die Rote Karte.  Foto: Patrick Seeger/dpa

In der vergangenen Woche hat das Sportgericht Unterland den Spielabbruch zwischen dem FSV Schwaigern III und dem 1. FC Lauffen II verhandelt. Es war einer der drei Vorfälle mit Tätlichkeiten und verbalen Entgleisungen gegenüber Schiedsrichtern, die dazu geführt hatten, dass die Unparteiischen die restlichen Spiele der Vereine Eintracht Beilstein, Blau-Weiß Heilbronn und eben 1. FC Lauffen in diesem Kalender bestreiken und nicht besetzen. Klaus Gunzer von der Unterländer Spruchkammer macht

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel