Saisoneröffnung der Falken: Bär ist an Bord

Eishockey  Mit der traditionellen Eröffnungsfeier läuten die Heilbronner Falken an diesem Samstag ab 15 Uhr die Saison ein. Zu verkünden gibt es die Verpflichtung von zwei Spielern, die das Falken-Trikot bereits getragen haben: Steven Bär und Richard Gelke.

Von Stephan Sonntag

Ein mehrstündiges, aber trotzdem kurzweiliges Programm ist rund um die Kolbenschmidt-Arena vorgesehen. Außerdem füllt sich der Kader weiter: Am Donnerstag wurden die Verpflichtungen von Steven Bär und Richard Gelke bekannt gegeben.

Von Verletzungen geplagt kam der 22-jährige Verteidiger Bär vergangene Saison nur auf 28 Einsätze. "Ich will mich nach einer völlig verpatzten Saison rehabilitieren und hoffe, dass ich dieses Mal nicht durch Verletzungen zurückgeworfen werde", sagte der gebürtige Mannheimer.

Von den Löwen Frankfurt kehrt Richard Gelke zurück zu den Falken, für die er schon von 2010 bis 2013 auf dem Eis stand. "Richard zeigt Präsenz auf dem Eis und agiert körperbetont. Trotz seiner Größe hat er sehr gute Hände sowie technische Fähigkeiten und er ist ein absoluter Teamplayer, der hervorragend in unser Konzept passt", lobt Trainer Mannix Wolf den 23-jährigen Stürmer.

Abgeschlossen sind die Kaderplanungen mit diesen beiden Spielern aber noch nicht. "Junge, talentierte Spieler haben weiterhin die Möglichkeit, sich in einem Tryout durch gute Leistungen für einen Vertrag bei uns zu empfehlen", sagt Wolf.

Blick in die Mannschaftskabine

Bis zur Saisoneröffnung am Samstag dürfte es aber keine neuen Transfers mehr geben. Dort können die Fans ab 15 Uhr einen Blick ins Allerheiligste werfen - die Mannschaftskabine. Darin haben in den vergangenen drei Wochen erhebliche Umbauten stattgefunden, unter anderem hat jetzt jeder Spieler seinen eigenen Spind. Das Programm auf der Bühne beginnt um 16.30 Uhr. Zunächst stellen sich Vertreter der Fanclubs und die Jugendabteilung des Heilbronner EC vor. Um 17 Uhr beginnt die Präsentation der Spieler und des neuen Heimtrikots für die Saison 2015/2016.

Ab 19 Uhr werden die Schlittschuhe geschnürt - und zwar nicht nur von den Profis. Die Fans dürfen nämlich mit den Spielern ein paar Runden auf dem Eis drehen. Die Schlittschuhe werden vom Club kostenlos zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss findet ab 19.30 Uhr eine Autogrammstunde statt.