Gojowczyk gewinnt Heilbronn Open

Tennis  Mit einem 6:4, 7:5-Sieg gegen den an Position eins gesetzten Niederländer Igor Sijsling hat der 24-Jährige aus der Nähe von München die Heilbronn Open gewonnen – und damit erstmals den Sprung unter die Top 100 der Tennisweltrangliste geschafft.

Es war ein bewegender Moment für Peter Gojowczyk. Mit einem 6:4, 7:5-Sieg gegen den an Position eins gesetzten Niederländer Igor Sijsling hat der 24-Jährige aus der Nähe von München die Heilbronn Open gewonnen – und damit erstmals den Sprung unter die Top 100 der Tennisweltrangliste geschafft. „Ich war sehr nervös, habe aber Igor ganz gut in den Griff gekriegt“, sagte Gojowczyk, der somit im Tennisjahr 2014 im 16. Spiel den 14. Sieg gelandete. Der Rechtshänder hatte im Halbfinale von Doha gegen Rafael Nadal verloren, nahm ihm dabei aber einen Satz ab und erntete Lob vom Weltranglistenersten aus Spanien. Ja, Peter Gojowczyk hat schon damit begonnen, von sich reden zu machen. Augenzeugen beim Triumph im ausverkauften Tenniscenter Talheim waren auch Gojowczyks Trainer Lars Uebel und sein Mental- und Fitnesscoach Carlo Thränhardt.

Das bedeutendste Challenger-Turnier der Welt wurde seit 2009 immer von einem deutschen Profi gewonnen und hat somit tatsächlich Sprungbrett-Charakter für die Erben von Boris Becker und Michael Stich.

Im Doppel ging der Titel an Tomasz Bednarek aus Polen und Henri Kontinen aus Finnland. Das erstmals zusammenspielende Paar wehrte gegen die britischen Brüder Ken und Neal Skupski drei Matchbälle ab und gewann 3:6, 7:6 (7:3) 12:10.

Weitere Infos unter www.heilbronn-open.de