Trollinger-Marathon steht vor neuem Läufer-Rekord

Heilbronn  Der Boom des Heilbronner Trollinger-Marathons ist ungebrochen. Selbst ein Termin am Muttertag kann der beliebten Laufveranstaltung offenbar nichts anhaben.

Am Sonntag, 11. Mai, fällt der Startschuss für die 14. Auflage des „Trolli“.  Von 6560 Anmeldungen berichtete Heilbronn-Marketing-Chef Bernhard Winkler am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Da erfahrungsgemäß noch mindestens 200, 250 Nachmeldungen am Lauf-Wochenende kämen, „können wir sicher mit einer neuen Rekordzahl rechnen“, sagte Winkler. Die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2010 liegt bei 6667 Teilnehmern.

Eine Neuerung ist, dass die Läufer auf einer neuen blauen Tartanbahn im Frankenstadion einlaufen werden. Der neue Oberbürgermeister versucht sich bei seiner Premiere als OB gleich als Multitalent. Er wird beim Marathon und bei den ersten Halbmarathonblöcken den Startschuss geben, dann beim Halbmarathon selbst als Läufer an den Start gehen. 

 

 

Leicht angestiegen ist die Zahl der Marathonläufer auf 632. 56 Staffeln gehen hier an den Start. 

Bei den Teams bleibt Lidl klarer Spitzenreiter mit 1073 Startern, vor den Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heilbronn (542 Teilnehmer) und dem Audi-Team (466 Starter). 255 Läufer wollen beim Trolli um die Handwerksmeisterschaft wetteifern. 

Den leicht rückläufigen Meldezahlen bei den Kinder- und Jugendläufen wollen die Veranstalter mit neuen Anreizen begegnen. Die Volksbank Heilbronn, neben Ensinger zweiter großer Finanzier der mit rund 350.000 Euro teuren Veranstaltung, stiftet Wanderpokale und einen Geldpreise - für die Vereins- oder Schulkasse des teilnehmerstärksten Teams.

 

 

Nachmeldungen sind am Lauf-Wochenende noch am Frankenstadion möglich: am Samstag von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag von 7 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf. cf

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter www.trollinger-marathon.de.

 

 


Kommentar hinzufügen