Trollinger Marathon-Läufer in den Startlöchern

Heilbronn - Die Wetterbedingungen für den Trollinger Marathon sehen gut aus. Bis jetzt haben sich 6029 Läufer vorangemeldet. Nachmeldungen sind am Wochenende möglich. Stimme.de sucht noch Läufer, Helfer und Zuschauer, die sich via Twitter in den Liveticker einbringen wollen.

Von unserem Redakteur Helmut Buchholz

 

Heilbronn - Es läuft alles auf ein tolles Rennen am Sonntag hinaus. Selbst das Wetter spielt mit. 20 Grad, kein Regen sind vorhergesagt. "Das ist angenehm für die Zuschauer und nicht zu heiß für die Läufer", freut sich Dr. Albrecht Mühlschlegel, Rennarzt des 13. Trollinger-Marathons. 

Die Temperaturen sind also kein Hinderungsgrund für Kurzentschlossene, doch noch an den Start zu gehen. Nachmeldungen sind am Wettkampfwochenende möglich.

Am Samstag im Marathonzelt hinter der Haupttribüne des Heilbronner Frankenstadions von 12 bis 19 Uhr, am Sonntag von 7 Uhr bis eine Stunde vor den Starts. Die Marathoniken inklusive Staffelläufer gehen in der Badstraße um 8.45 Uhr auf die Strecke, die Halbmarathoniken um 10.20 Uhr.

Übrigens: Nachmeldungen für den Staffellauf sind aus organisatorischen Gründen nicht mehr möglich. Für den Kinder- und Jugendlauf (Start am Sonntag um 9.15 Uhr) und den Mini-Marathon (Start um 10.45 Uhr) sind noch Plätze frei. Die Organisatoren raten aber den Eltern, ihre Nachwuchsleichtathleten schon am Samstag anzumelden. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Und während es bei den Erwachsenen kein Teilnehmerlimit gibt, sind Startplätze für die Kleinen kontingentiert.

Bis jetzt haben sich 6029 Läufer vorangemeldet. Mit dem prima Laufwetter scheint ein Teilnehmerrekord möglich. Bis jetzt war der 10. Jubiläums-Trolli mit 6667 Gemeldeten spitze. "Doch der Superlativ ist uns gar nicht so wichtig", sagt Holger Braun vom Veranstalter, der Heilbronn Marketing GmbH (HMG). "Wichtig ist uns, dass alle gesund ins Ziel kommen und Spaß haben. Die Veranstaltung lebt von der Begeisterung." Darum soll der Trollinger-Marathon auch keine so bierernste Sache werden.

 

 

Braun erinnert die Läufer ausdrücklich daran, dass die beste Kostümierung prämiert wird. Und auch die Zaungäste des Spektakels haben bei vielen Festen entlang der Strecke ausreichend Gelegenheit, den Lauf und das Wetter zu genießen.

Eine kleine Auswahl: In Heilbronn-Sontheim spielen die Trolligen Lemberger von 9 bis 11 Uhr auf; in Flein steigt ab 9 Uhr der Marathon-Brunch, organisiert von vielen Vereinen; in Talheim auf dem Edeka-Parkplatz ist direkt an der Laufstrecke Frühschoppen angesagt; in Heilbronn-Horkheim gibt es Feste im Ort und an der Schleuse, um 10 Uhr findet ein Gottesdienst beim Dachreiterbrunnen statt; in Hausen, Meimsheim, Dürrenzimmern und Neipperg, Nordheim, Nordhausen und Heilbronn-Klingenberg haben sich Vereine, Weingärtnergenossenschaften und andere Gastgeber einiges einfallen lassen, damit es gut läuft (Details auf der Internseite).

Neben diesen organisierten Partys gibt es wieder viele kleine Spontanhocketsen vor Privathäusern, die für sportliche Begegnungen mit den Läufern sorgen und die das besondere Flair des Laufs ausmachen.

Doping

Apropos Begegnungen: Stammdauerläufer müssen sich am Haigernanstieg selbst motivieren, denn der Alphornbläser fehlt dieses Mal. Dafür gibt es wieder Anti-Krampf-Massagen und Guggenmusik nach der langen Geraden am Böckinger Ortseingang − legales Doping vor dem Ziel im Frankenstadion. Siegerehrung ist um 13.30 Uhr.

 

Liveticker 
 
Fast wie live vor Ort: Auf stimme.de gibt es am Wochenende in unserem Liveticker immer die neuesten Informationen. Auch Läufer, Helfer und Zuschauer können sich einbringen: Einfach beim Twittern den Hashtag #trolli13 verwenden. Die schönsten Tweets binden wir in unseren Liveticker und in die Print-Berichterstattung ein. Außerdem finden Sie ab Sonntagnachmittag umfangreiche Bildergalerien auf unserer Homepage.
 

 

 

Kommentar hinzufügen