Positive Bilanz nach Trollinger Marathon

Heilbronn - Am Tag nach dem Lauf hat sich bei der Heilbronn Marketing GmbH (HMG) der Eindruck vom Sonntag bestätigt: Es lief alles wie am Schnürchen. „Die Begeisterung bei Läufern und beim Publikum ist ungebrochen“, bilanziert HMG-Geschäftsführer Bernhard Winkler.

Email

Alle Ergebnisse des Trollinger Marathons sind hier abrufbar.

 

 

Am Tag nach dem Lauf hat sich bei der Heilbronn Marketing GmbH (HMG) der Eindruck vom Sonntag bestätigt: Es lief alles wie am Schnürchen. „Die Begeisterung bei Läufern und beim Publikum ist ungebrochen“, bilanziert HMG-Geschäftsführer Bernhard Winkler – der sich auch über die hohe Finisherquote von 99 Prozent freut.

Dass mit 6170 Läuferinnen und Läufern fast alle Gestarteten ins Ziel kamen, lag auch am kühlen Regenwetter. „Das Rote Kreuz war ziemlich arbeitslos“, erläutert Winkler.

Abwärtstrend beim Marathon

Der Abwärtstrend bei den Teilnehmerzahlen für die Marathonstrecke setzte sich auch in diesem Jahr fort. 537 trauten sich die 42,197 Kilometer zu, weitere sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Rund 50 Läufer, so schätzt Winkler, meldeten sich am Starttag noch auf die halbe Distanz um. Mit dem Angebot eines Staffelmarathons wollte man erstmals zusätzliche Läufer für die Langdistanz gewinnen. 19 Teams hatten sich zur Premiere gesagt. „Das ist ausbaufähig“, gibt Winkler zu, darin liege „Steigerungspotenzial für die Belebung der Marathonstrecke“.

Kurzfristig vor dem Start angemeldet hatten sich die kenianischen Siegerläufer, bis dahin hatte Kay-Uwe Müller von der TSG Heilbronn als Favorit auf der Marathonstrecke gegolten. Als Zweitplatzierter und Vereinsmitglied wurde Müller damit Frankenmeister.

Für Gustav Jenne hat die Auslobung regionaler Meisterschaften nach wie vor einen hohen Stellenwert. Der sportliche Leiter des Trolli geht von 350 bis 450 Teilnehmern aus, die 2012 für einen Verein an den Start gingen. Für eine Meisterschaft sei dies eine hohe Zahl, doch viele Vereine haben Läufer an die zahlreichen Firmenteams verloren, bedauert Jenne. Rekordteilnehmer Wolfgang Schütz etwa, der jahrelang für ULG/TV Flein dabei war, trägt seit 2011 das Trikot seines Arbeitgebers, Pflanzen-Kölle. kis

 

Der Trolli-Liveticker zum Nachlesen

Alle Bildergalerien vom Trolli

 

 


Kommentar hinzufügen