Live-Ticker: Der Trollinger-Marathon im Ablauf

Heilbronn - Der 11. Trollinger Marathon ist Geschichte. Während der Veranstaltung hat stimme.de aktuell berichtet. Die Ereignisse entlang der Laufstrecke gibt es hier im Live-Ticker zum Nachlesen.

Email


Heilbronn - Der 11. Trollinger Marathon ist Geschichte. Während der Veranstaltung hat stimme.de aktuell berichtet. Die Ereignisse entlang der Laufstrecke gibt es hier im Live-Ticker zum Nachlesen.



Live-Ticker

17.39 Uhr: Alle Ergebnislisten, Bildergalerien und Infos zum 11. Trolli sind online. Wir danken unseren Lesern für die Aufmerksamkeit. 

16.14 Uhr: Gerade erreichte die Einsatzleitung der Polizei eine Anzeige. Heute Morgen gegen 10 Uhr hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Kolpingstraße in Sontheim einen Ordner angefahren. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht und muss über Nacht dort bleiben. Der Fahrer, dessen Kennzeichen der Polizei bekannt sei, flüchtete. Laut Polizei erwartet den Unfallflüchtigen eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

15.48 Uhr: Die ersten Bilder der stimme.de-Fotografen von der Strecke sind ab sofort hier online.

15.13 Uhr: Auch die Polizei ist zufrieden mit dem Verlauf des Marathons. Mit 26 Beamten waren sie entlang der Strecke im Einsatz, weiß Jens Brockstedt, Leiter der Autobahn- und Verkehrspolizei Weinsberg und Gesamteinsatzleiter des Trollis. Das Großereignis sei "aus polizeilicher Sicht gut verlaufen". Zwischenfälle gab es nur in Sontheim und Flein. "Dort mussten wir drei Autos abschleppen, weil sie im Halteverbot an der Strecke parkten", erklärt er.

15.01 Uhr: Bernhard Winkler zieht ein sehr positives Fazit für den 11. Trollinger-Marathon. "Die Atmosphäre war super und viele Läufer, die zum ersten Mal dabei waren, haben uns sehr gelobt." Über das Wetter zeigte sich der Geschäftsführer der Heilbronn Marketing besonders begeistert: "Super für Läufer und Besucher." Besonders begeistert ist Winkler von den sportlichen Leistungen der Teilnehmer: "Es war imponierend, wie groß die Abstände an der Läufer-Spitze waren."

14.53 Uhr: Alle Ergebnisse des Trollinger Marathons sind ab sofort hier abrufbar.

14.21 Uhr: Der 11. Trolli neigt sich dem Ende zu. Langsam wird die Deko abgebaut und das Frankenstadion leert sich sichtlich. Den Abschluss des Trollinger Marathons machen die Siegehrungen der Altersklassen ab 14.45 Uhr.

13.45 Uhr: Die Siegerehrung für den Marathon und den Halbmarathon ist vorüber. Nach einem kurzen Regenschauer scheint doch die Sonne wieder.

13.35 Uhr: Fanfaren ertönen. Die Siegerehrung beginnt.

13.25 Uhr: In wenigen Minuten findet die Siegerehrung statt. Es fängt gerade an zu regnen.

13.10 Uhr: Eben teilt die Feuerwehr mit, dass in den nächsten Minuten heftiger Regen in Heilbronn zu erwarten ist.

13.03 Uhr: Mehr als vier Stunden sind seit dem ersten Startschuss vergangen. Noch immer treffen zahlreiche Läufer im Ziel ein.

12.45 Uhr: Eben ist Thomas Strobel im Ziel eingetroffen. Der Bundestagsabgeordnete läuft seit der ersten Stunde, also seit 11 Jahren beim Trolli mit.

12.20 Uhr: Bei der Siegerehrung der Schüler dürfen sich folgende Läufer über Medaillen freuen: Christoph Nestle vom TV Flein ist Erster bei den Jungen (11:42 min für 3,5 Kilometer) und Samina Bopp vom TV Bad Mergentheim ist erste bei den Mädchen (12:48 min für 3,5 Kilometer).

12.10 Uhr: Die ersten Sieger stehen fest:

 Marathon/Herren
  1. Jon-Paul Hendriksen (Neuseeland): 2:30:28
  2. Richard Schuhmacher: 2:33:06
  3. Patrick Single: 2:41:29

Marathon/Frauen
  1. Kathrin Vogler:  2:56:50
  2. Nadine Haller: 3:08:50
  3. Julia Fatton: 3:14:07

Halbmarathon/Herren
  1. Philip Kiptoo Rutto (Kenia): 1:06:53
  2. Said Azouzi (Marokko): 1:07:40
  3. Gideon Kiplagat Kemboi (Kenia): 1:09:57

Halbmarathon/Frauen
  1. Isabel Leibfried: 1:25:16
  2. Esther Heinold: 1:25:17
  3. Nadine Fenzl: 1:26:33

11.47 Uhr: Erste Frau im Halbmarathon ist Isabel Leibfried von der Unterländer TG.

11.44 Uhr: Eben ist Kathrin Vogler als erste Frau auf der Marathon-Distanz im Ziel eingelaufen.

11.27 Uhr: Der Kenianer Philip Kiptoo Rutto gewinnt den Halbmarathon.

11.24 Uhr: Jon-Paul Hendriksen ist angekommen. Marathon-Zweiter wird Richard Schuhmacher.

11.21 Uhr: Nur noch 400 Meter für Jon-Paul Hendriksen. Er ist jetzt an der Otto-Konz-Brücke.

11.12 Uhr: 41 Kilometer hat Hendriksen nun hinter sich. Der Neuseeländer scheint damit an seinen Erfolg vom Vorjahr anzuknüpfen.

11 Uhr: 38,5 Kilometer haben die Marathon-Läufer nun hinter sich. Sie sind gerade zwischen Böckingen und Klingenberg.

10.50 Uhr: Die ersten Marathon-Läufer sind jetzt durch Nordheim durch. Nächste Etappe ist Klingenberg und dann Böckingen. Gegen 11.15 Uhr wird der erste Läufer zurück erwartet. Man geht davon aus, dass dies wie vergangenes Jahr der Neuseeländer Hendriksen sein wird.

10.40 Uhr: Die Minis sind gleich unterwegs. Mit flatternden Nerven und großen Augen stehen sie am Startpunkt.

10.29 Uhr: Eben ist Thomas Strobel gestartet. Der Heilbronner CDU-Abgeordnete trägt Orange.

10.28 Uhr: Die dritte Gruppe ist unterwegs. Läufer reiht sich an Läufer. Rund 5400 Menschen wollen nun gemeinsam den Halbmarathon bewältigen. Eine schier endlose Läuferschar bahnt sich ihren Weg. 21,1 Kilometer haben sie nun vor sich.

10.25 Uhr: Die ersten beiden Grupen sind unterwegs. Zu der Titelmelodie des Films "Pirates of the Caribbean" macht sich die dritte Gruppe bereit. 

10.20 Uhr: Die Halbmarathon-Tross setzt sich in Bewegung.

10.19 Uhr: Der Countdown für den Halbmarathon läuft. Die Sportler beziehen Stellung an der Startlinie. 

10.11 Uhr: Der Neuseeländer Jon-Paul Hendriksen liegt in Hausen bei 24 Kilometer mit über einem Kilometer Vorsprung vorne. Zweiter ist Schuhmacher. Bei 21 Kilometern hatte Hendriksen eine Zeit von 1:14 h. Aber Hendriksen wird langsamer, sagt Bernhard Winkler

10.10 Uhr: Für Robin Braun fällt gleich der Startschuss. Der Stuttgarter läuft beim Halbmarathon mit. "Ich bin schon zum dritten Mal dabei." Zur Vorbereitung auf den Trolli ist der Stuttgarter zwei Mal in der Woche gelaufen. "Zu mehr bin ich leider nicht gekommen."

10 Uhr: In 20 Minuten starten die Halbmarathon-Läufer. Angela Covato, das amtierende Heilbronner Käthchen macht kurz Pause, bevor es wieder an den Startpunkt geht. "Das ist mein zweiter und leider letzter Trolli als Käthchen", bedauert Covato. "Es ist toll, neben dem Bürgermeister stehen zu dürfen und den Läufern in die aufgeregten Gesichter zu schauen", schwärmt sie.

9.50 Uhr: Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 14 Grad sind die Marathonis unterwegs. "Das Wetter ist besser als alle Prognosen", freut sich Bernhard Winkler. Gegen 11.15 Uhr erwartet Winkler die Sieger zurück. 

9.20 Uhr: Die Schüler sind unterwegs. Cordula Remmler steht mit einer Ratsche am Straßenrand. Ihre Tochter Denise ist gerade losgelaufen. "Sie war total aufgeregt", erzählt die Mutter. Ihr Mann Frank startet um 10.20 Uhr den Halbmarathon und Tochter Alicia ist um 10.45 Uhr mit den Minis am Start. "Die Kinder laufen schon zum vierten Mal mit", erzählt die Fleinerin. Drei Familienmitglieder anzufeuern ist die Mutter gewohnt. "Ich pendele gerade zwischen Start und Ziel hin und her", sagt sie und lacht.

9.15 Uhr: Mit einer halben Stunde Verspätung ging die letzte Marathonläuferin ins Rennen.

9.15 Uhr: Die Schüler sind gestartet. 3,5 Kilometer haben die Jungs und Mädchen vor sich.

9:05 Uhr: Stolze Mütter und Väter säumen den Startpunkt. In 10 Minuten starten die Schüler.

8.55 Uhr: Die ersten Läufer haben schon die Schleife über die Götzenturmbrücke geschafft. Sie sind jetzt vom Frankenstadion aus auf der anderen Seite des Neckars Richtung Sontheim unterwegs. Der Vorjahreszweite Richard Schuhmacher ist gerade an der Spitze.



8.45 Uhr: Die Teilnehmer des Marathons sind gestartet.

8.40 Uhr: Letzte Küsschen werden ausgetauscht, Hände geschüttelt und Schenkel gedehnt. Die Zuschauer links und rechts der Strecke winken, pfeifen. In 5 Minuten geht es los.

8.30 Uhr: Bernhard Winkler, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing, freut sich über die neue Teilnehmerzahlen. "Gestern Abend kamen noch 29 Anmeldungen zum Marathon und 340 Anmeldungen zum Halbmarathon", sagt Winkler. Damit nehmen insgesamt 5979 Läufer beim diesjährigen Trolli teil. Mit den Minis und den Schülern sind es in diesem Jahr 6953 Teilnehmer.

8.15 Uhr: Geschäftiges Treiben herrscht im Frankenstadion. Die letzten Teilnehmer holen noch ihre Startnummern ab, andere schlendern durch den Markt. Erwin Olescher und seine Söhne Frank und Simon wärmen sich schon auf. Frank startet um 9.15 Uhr beim Schüler-Marathon und sein Bruder um 10.45 Uhr bei den Minis. Für den Vater geht es in einer halben Stunde los. Dann fällt der Startschuss zum 11. Heilbronner Trollinger-Marathon.
Kommentar hinzufügen