Läufer scharren schon mit den Füßen

Heilbronn - Der Ansturm auf die Startplätze war noch mal groß: 498 Nachmeldungen gab es am Samstag. Über 7000 Läufer gehen damit beim 13. Trollinger Marathon an den Start. Spontan Entschlossene können sich bis kurz vor dem Start melden.

Heilbronn - Fast wie in einem Ameisenhaufen ging es am Samstag im kleinen Trollinger-Marathon-Dorf auf dem Heilbronner  Frankenstadiongelände zu. Noch bis abends konnten sich Läufer ihre Startunterlagen abholen oder sich nachmelden.

Marianne Dörre von der WG Heilbronn gibt gerade fleißig Trollinger an die Läufer aus. Ein Geschenk für alle Gemeldeten.
In der ersten Stunde trugen sich bereits weitere hundert Teilnehmer in die Listen für den 13. Trolli ein. „Ein guter Wert“, sagt Gustav Jenne, Sportchef des Laufs. Am Abend waren es 498 Nachmeldungen, insgesamt sind aktuell 7.246 Läufer registriert. 

Jenne erwartet am Sonntag vor dem Start noch mal einen ganzen Schwung Nachmeldungen. Bis rund eine Stunde vor dem Marathon, der um 8.45 Uhr in der Badstraße startet, und Halbmarathon (Start um 10.20 Uhr) sind Nachmeldungen möglich. 

Bernhard Winkler, Geschäftsführer des Veranstalters Heilbronn Marketing GmbH, freut sich auf ideale Wetterbedingungen: „Die Vorhersage hat 20 Grad und keinen Regen prognostiziert.“ mut/red


Kommentar hinzufügen