5610 Anmeldungen für Trollinger-Marathon

Heilbronn - Die Vorfreude auf den 11. Trollinger Marathon am Sonntag, 15. Mai, ist groß. Schon 5610 Läufer und Walker haben sich in die Starterlisten eingetragen. Das sind 7,6 Prozent weniger als noch 2010. Dennoch sind die Veranstalter sehr zufrieden.

Von Helmut Buchholz
Email

Trollinger Marathon
Region Heilbronn - Die Vorfreude auf den 11. Trollinger-Marathon am Sonntag, 15. Mai, ist groß. Schon 5610 Läufer und Walker haben sich in die Starterlisten eingetragen, gab der Ausrichter Heilbronn-Marketing-GmbH (HMG) gestern bei einer Pressekonferenz im Heilbronner Haus des Handwerks bekannt. Das sind zwar 7,6 Prozent weniger als noch beim Jubiläumslauf im vergangenen Jahr. Dennoch sind die Veranstalter des größten Breitensportereignisses in der Region stolz auf den über die Jahre hinweg steten und großen Zuspruch.

Gegen den Trend

Für HMG-Chef Bernhard Winkler sind die 5610 Voranmeldungen eine "tolle Zahl". Der sportliche Leiter, Gustav Jenne, erklärte, warum: "Während andere Läufe, wie zum Beispiel in Stuttgart oder Ulm, stark Teilnehmer verlieren, können wir zufrieden sein." Denn der Trolli hält seine Fans. Geschäftsstellenleiter Holger Braun rechnet erfahrungsgemäß mit bis zu 700 Nachmeldungen. So dass am 15. Mai wieder rund 6000 Läufer in den Startblöcken in der Badstraße stehen. Dazu kommen noch 860 Kinder und Jugendliche, die beim Schülerlauf und Mini-Marathon dabei sind. Dass sich der Wettbewerb über die Zeit einen festen Platz im Großveranstaltungsreigen erobert hat, beweist eine weitere "tolle Zahl": Holger Braun erwartet den 50 000. Läufer, der über den Zielstrich im Heilbronner Frankenstadion rennen wird. Bisher gab es in zehn Starts exakt 48 006 Finisher.

Das Paket, das die Veranstalter mit ihren knapp 1000 Helfen den Teilnehmern und tausenden Zuschauern an der Strecke anbieten, hat sich bewährt. "Wir müssen das Rad nicht neu erfinden", sagte Trolli-Manager Holger Braun. An Strecke und Startzeiten wird sich nichts ändern. Ebenso wenig am ganzen Drumherum mit den vielen Festen beim Marathon. Neu ist bei der 11. Auflage ein kostenloses Finisher-Video. Jeder kann sich ab 18. Mai unter www.finisherclip.de seinen persönlichen Zieleinlauf auf dem Rechner herunterladen. Gratis.

Die Beliebtheit des Marathons ist ein Pfund, mit dem auch die Handwerkskammer in der Vergangenheit gewuchert hat. Sie war von Anfang an mit den internationalen Handwerksmeisterschaften dabei. Allerdings habe die Kammer den Ausstieg erwogen, räumte deren Präsident Ulrich Bopp ein: "Die Frage war, können wir uns das noch leisten, angesichts der Pflichtbeiträge, die wir erheben." Die Antwort lautete: ja. "Denn wir genießen mit der Teilnahme bundesweit hohes Ansehen", berichtete Kammer-Hauptgeschäftsführer Ralf Schnörr.

Sponsoren

Dass die Mitveranstalter und Sponsoren bei der Stange bleiben, ist auch nötig. "Ohne Sponsoren müssten wir die Startgebühren um 35 Prozent erhöhen", bedankte sich HMG-Chef Winkler bei seinen Geldgebern. Immerhin muss der Ausrichter einen Etat von 350 000 Euro zusammenbringen. Stellvertretend für den großen Pool an Sponsoren erklärte Bernd Leonhardt, Geschäftsführer von Ensinger und ein Trolli-Unterstützer der ersten Stunde, seine Treue: "Was im elften Jahr aus dem Trollinger-Marathon geworden ist, ist einfach wunderbar."

Nachmeldungen

Wer sich kurzfristig entschließt, beim Trollinger-Marathon dabei zu sein, kann sich am Wettkampfwochenende nachmelden. Dies ist an einem Stand beim Marathonmarkt am Heilbronner Frankenstadion möglich. Wie’s funktioniert, steht auf der Internetseite des Trollis: www.trollinger-marathon.de. Auch für die Nachwuchsrennen sind noch Plätze frei.


Marathon zum Durchblättern in 42 Kapiteln

Gleich beim ersten Durchblättern freute sich Marathon-Organisator Bernhard Winkler gestern über "die Liebe zum Detail", die in den 42 Kapiteln steckt: Bei der Pressekonferenz zum Trollinger-Marathon wurde nun offiziell das neue Buch zum Lauf präsentiert, das im Verlag Heilbronner Stimme erschienen ist.

Marathon zum Durchblättern in 42 Kapiteln
Rudolf Senghaas, Bernhard Winkler und die beiden Autoren (v.l.).Foto: Sawatzki
"Erlebnis Trollinger-Marathon − Ein Lese- und Bildband in 42 Kapiteln" ist der Titel des Werkes, in dem die beiden laufbegeisterten Stimme-Redakteure Franziska Feinäugle und Helmut Buchholz auf beinahe 100 Seiten Liebenswertes und Kurioses rund um den Langstreckenlauf durchs Heilbronner Land beleuchten.

"Die vielen Menschen und deren Geschichten machen den Trollinger-Marathon einzigartig. Das sehr gelungene Buch zeigt, wie vielfältig dieser sportliche Höhepunkt ist und welchen Imagegewinn er der Region jedes Jahr bringt", sagt Chefredakteur Uwe Ralf Heer.

Das Buch (ISBN 978-3-921923-34-4) ist für 12,80 Euro in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme und auf Anfrage im Buchhandel erhältlich. mut/red


 


Kommentar hinzufügen