VfL Neckargartach stürmt an die Spitze

Fussball - Die Spfr Neckarwestheim haben die Tabellenspitze nach nur einer Woche wieder verlassen und sind auf Rang drei zurückgefallen. Neuer Erster ist nun der VfL Neckargartach, der alle bisherigen vier Saisonspiele gewonnen hat.

Email
VfL Neckargartach stürmt an die Spitze
Der Neckarwestheimer Timo Schübele versucht mit einer Grätsche Marcel Hertweck am Torschuss zu hindern. Am Ende siegte die TSG Heilbronn mit einem Tor in letzter Minute mit 3:2.Foto: Andreas Veigel

Fussball - Die Spfr Neckarwestheim haben die Tabellenspitze nach nur einer Woche wieder verlassen und sind auf Rang drei zurückgefallen. Neuer Erster ist nun der VfL Neckargartach, der alle bisherigen vier Saisonspiele gewonnen hat. Bei der Spvgg Heinriet gab es einen klaren 6:1-Erfolg zu bejubeln. Punktgleich dahinter folgt der TSV Löwenstein mit vier Siegen und einer Niederlage.

Spvgg Heinriet − VfL Neckargartach 1:6

Neckargartach erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit und ging verdient mit einer Führung in die Pause. Bei Heinriet keimte nach dem Anschlusstreffer Hoffnung auf, doch der Gast ließ sich nicht beirren und baute seine Führung konsequent aus. Res.: 1:7

Tore: 0:1 (30.) Emre Sert, 0:2 (51.) Emre Sert, 1:2 (59.) Tobias Otto, 1:3 (70.) Sercan Gürler, 1:4 (78.) Achim Hammerschmidt, 1:5 (82.) Sercan Gürler, 1:6 (83.) Emre Sert. Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Robert Walz (Waiblingen).

TSV Lehrensteinsfeld − TSV Weinsberg 1:3

Lehrensteinsfeld erspielte sich die klareren Chancen, nutzte diese jedoch nicht. Weinsberg gelang mit dem ersten nennenswerten Angriff das 0:1. Letztlich ein glücklicher Sieg für den TSV Weinsberg.

Tore: 0:1 (8.) Benjamin Kaulitzky, 0:2 (50.) Maxim Likow, 1:2 (58.) Daniel Hüttinger, 1:3 (87.) Benjamin Kaulitzky. Zuschauer: 75; Schiedsrichter: Ricardo Kosche (Schwäbisch Hall); Karten: Gelb/Rot Mike Fleischer (78.) TSV Lehrensteinsfeld.

TSV Talheim − Neckarsulmer SU II 1:4

Die NSU-Zweite baute die frühe Führung kontinuierlich aus. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch den TSV Talheim änderte nichts am ungefährdeter Sieg für die Neckarsulmer gegen eine desolat auftretende Talheimer Mannschaft.

Tore: 0:1 (8.) Sandro Scirpoli, 0:2 (20.) Sandro Scirpoli, 1:2 (44.) Marc Honisch Handelfmeter, 1:3 (55.) Kemal Süzen, 1:4 (89.) Sandro Scirpoli. Zuschauer: 40; Schiedsrichter: Jürgen Flad (Mosbach); Karten: Rot Erkan Aydin (44.) Neckarsulmer SU II, Gelb/Rot Eric Honisch (70.) TSV Talheim, Rot Marc Honisch (80.) TSV Talheim.

TGV Beilstein − FC Heilbronn II 2:1

Beilstein erwischte einen guten Start, ging in Führung und baute diese aus, bevor der FC Heilbronn noch vor der Pause zum Anschlusstreffer kam. In der zweiten Halbzeit verflachte die Begegnung.

Tore: 1:0 (11.) Ricardo Colon, 2:0 (41.) Ricardo Colon, 2:1 (44.) Anton Werner. Zuschauer: 20; Schiedsrichter: Joachim Giersch (Schwäbisch Hall).

TSV Löwenstein − Erlenbach/Binswangen 2:1

Bis zum 1:0 der Löwensteiner war es ein ausgeglichenes Spiel. Mit der Führung übernahm die Heimelf das Spielgeschehen. Nach dem 2:0 lief bei Löwenstein nicht mehr viel zusammen. Der Anschlusstreffer für die Gäste resultierte aus einem Eigentor. Am Ende rettete sich der TSV Löwenstein mit Glück über die Zeit und siegte. Res.: 5:1

Tore: 1:0 (19.) Fabian Pfutterer, 2:0 (58.) Sven Voosen, 2:1 (76.) Eigentor. Zuschauer: 105; Schiedsrichter: Reinhold Beck (Künzelsau).

TSG Heilbronn − Spfr Neckarwestheim 3:2

Nach 30 Sekunden gab der Schiedsrichter einen Foulelmeter für die TSG, doch der Pfosten verhinderte einen Torerfolg. In der 15. Minute notierte der Gast seine erste Großchance. Danach übernahm die TSG das Ruder, doch Neckarwestheim ging in Front. Zwischen der 55. und 65. Minute vergab die TSG klarste Chancen. Nach einer Roten Karte (80.) gegen die Gastgeber drängte Neckarwestheim auf den Ausgleich und wurde zum 3:1 ausgekontert. Mit dem Abpfiff fiel das 3:2. Res.: 2:1

Tore: 0:1 (22.) Enver Cihanoglu, 1:1 (38.) Taner Layik, 2:1 (68.) Taner Layik, 3:1 (83.) Cem Özgenc, 3:2 (90.) Rene Creutzburg. Zuschauer: 45; Schiedsrichter: Gegner, Marco (Heilbronn); Karten: Rot Raschid Khadhar (80.) TSG Heilbronn.

TV Flein − FC Obersulm 1:2

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und hektisches Spiel. Flein hatte zunächst optisch mehr Spielanteile, schwächelte jedoch im Abschluss. Nach einem Abwehrfehler erzielte Obersulm in der 28. Minute die Führung. Flein glich jedoch kurze Zeit später nach einer Standardsituation zum 1:1 aus. In den zweiten 45 Minuten hatten die Obersulmer mehr vom Spiel, scheiterten aber stets am guten Fleiner Torspieler. Kurz vor Ende erzielte Obersulm nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte den Siegtreffer.

Tore: 0:1 (28.) Marian Gulden, 1:1 (31.) Ingo Haberzettel, 1:2 (87.) Julian Nehr. Zuschauer: 30; Schiedsrichter: Thomas Kühner (Kocher /Jagst).


Kommentar hinzufügen