Aufstand im Tabellenkeller der A3

Siege für die abstiegsbedrohten FC Laube, TSV Nordhausen und Spfr Lauffen II

Email

Fussball -

Während an der Spitze der Kreisliga A3 die Union Böckingen weiter in Richtung Bezirksliga marschiert, erhöht sich im Tabellenkeller die Spannung. Verlierer des Tages war der spielfreie TSV Pfaffenhofen, der auf den vorletzten Platz zurückgefallen ist.

Laube Heilbronn − TGV Dürrenzimmern 4:2

Die umgestellte Laubemannschaft steckte den frühen Rückstand gut weg, konnte vor allem kämpferisch gefallen und zog bis zur Pause auf 3:1 davon. Die Gäste gaben sich zwar nicht geschlagen, agierten aber nach vorne zu harmlos. Mit dem vierten Treffer war die Partie endgültig gelaufen.

Tore: 0:1 (2.) Sebastian Kademann, 1:1 (20.) unbekannt Eigentor, 2:1 (30.) Markus Tautz, 3:1 (44.) Frederic Schorndorfer Foulelfmeter, 4:1 (76.) Frederic Schorndorfer, 4:2 (84.) Thomas Schneider. Zuschauer: 60; Schiedsrichter: Brand (Mosbach).

Spfr Lauffen II − SV Schluchtern II 2:1

Lauffen ging früh durch einen Elfmeter in Führung und baute das Ergebnis zwei Minuten später aus. Kurz darauf verkürzten die spielstarken Gäste durch einen sehenswerten Freistoß auf 1:2.In der zweiten Halbzeit wurde Schluchtern stärker und drängte auf den Ausgleich, doch mit einer ansprechenden kämpferischen Leistung verteidigte Lauffen die Führung und sicherte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Tore: 1:0 (18.) Markus Lock, 2:0 (20.) Detlef Tuth, 2:1 (23.) Ferdi Köhrem. Zuschauer: 30; Schiedsrichter: Gleichauf (Berwangen).

TSV Nordheim − TSV Nordhausen 1:2

Die Heimelf bestimmte die erste Hälfte, vergab aber zahlreiche Chancen. Besser machten es die Gäste, die durch einen Konter in Führung gingen. Nach dem 0:2 und der Roten Karte ließ Nordheim den notwendigen Einsatz vermissen und die kampfstarken Gäste entschieden das Lokalderby verdientermaßen für sich. Res: 3:1.

Tore: 0:1 (30.) David Schauer, 0:2 (61.) David Schauer, 1:2 (85.) Benjamin Weber. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Herbert-Dirk Decker (Stuttgart); Karten: Rot Heiko Dehn (61.) TSV Nordheim.

FSV Schwaigern − SG Stetten/Kleingartach 3:3

Im Lokalderby trennten sich die Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unendschieden. Bis zur 3:0-Führung in der 60. Minute war der FSV die Mannschaft mit der besseren Chancenverwertung. Nach dem 3:0 stellte der Gastgeber das Fußballspielen mehr oder weniger ein und die Gäste kamen stärker auf. Drei individuelle und unnötige Fehler in der Abwehr waren dafür verantwortlich, dass die Gäste letztendlich noch einen Punkt mitnahmen, nachdem alles nach einem sicheren Heimsieg ausgesehen hatte.

Tore: 1:0 (7.) Max Krenzler, 2:0 (31.) Steffen Eßlinger, 3:0 (60.) Florian Mair, 3:1 (64.) Dennis Weber, 3:2 (78.) Yannick Heidinger, 3:3 (83.) Yannick Heidinger. Zuschauer: 180; Schiedsrichter: Florian Geiger (Binswangen).

TSV Cleebronn − Union Böckingen 0:5

Die frühe Führung gab dem Tabellenführer Sicherheit, der trotz der schlechten Platzverhältnisse von Beginn an das Geschehen bestimmte und die Gastgeber in die Defensive drängte. Die einheimische Abwehr stand zwar nicht schlecht, doch die starke Unionoffensive zeigte sich effektiv und zog bis zur Pause auf 3:0 davon. Nach Wiederbeginn kontrollierte die Union im Stil einer Spitzenmannschaft weiterhin das Spiel und siegte am Ende souverän.

Tore: 0:1 (10.) Nikola Vintonjak, 0:2 (21.) Nikola Vintonjak, 0:3 (38.) Martin Frey, 0:4 (76.) Sebahattin Öztürk, 0:5 (81.) Nikola Vintonjak. Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Ulrich Gaertner (Horrheim).

TSV Güglingen − SGM Meimsheim 2:0

In der zerfahrenen ersten Hälfte vergab Meimsheim gleich zu Beginn die Chance zur Führung. Anschließend tat sich lange Zeit nicht viel, bis Güglingen kurz vor der Pause das 1:0 erzielte. Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf deutlich stärker und der Gast musste noch das zweite Gegentor und zwei Platzverweise hinnehmen. Danach wirkte Güglingen bei Kontern zwar zu lässig, doch der Sieg war dem Team nicht mehr zu nehmen. Reserve: 0:3

Tore: 1:0 (42.) Christian Schmidt, 2:0 (58.) Ajitran Santhirasegaram. Zuschauer: 60; Schiedsrichter: Schütter, Alfred (Stuttgart); Karten: Gelb/Rot Steffen Tröger (62.) SGM Meimsheim, Gelb/Rot Stefan Alt (69.) SGM Meimsheim.

Türkgücü Eibensbach − Spfr Stockheim 0:0

In einem spannungsarmen Spiel trennten sich beide Seiten torlos. Ein Achtungserfolg für Stockheim, das aber weiterhin im Tabellenkeller feststeckt. Res. 1:3 tsch

Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Mustapha Ouertani (Bruchsal).


Kommentar hinzufügen