Dramatik in eigener Halle

Volleyball - Die Jugendvolleyballerinnen der SG Sportschule Waldenburg haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht. Vor heimischer Kulisse wurde das weibliche U20-Team ebenso Bezirksmeister wie die U18-Frauen in der Brackenheimer Verbandssporthalle. Eine Vizemeisterschaft erkämpften sich die Wabu-Minis der Altersklasse U12.

Dramatik in eigener Halle
Die Waldenburger U18-Mannschaft erspielte sich in Brackenheim ungeschlagen die Bezirksmeisterschaft. Foto: privat

Volleyball - Die Jugendvolleyballerinnen der SG Sportschule Waldenburg haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht. Vor heimischer Kulisse wurde das weibliche U20-Team ebenso Bezirksmeister wie die U18-Frauen in der Brackenheimer Verbandssporthalle. Eine Vizemeisterschaft erkämpften sich die Wabu-Minis der Altersklasse U12.

Die SG-Mädels der U18 um Mannschaftsführerin Caroline Schwiertz besiegten die jeweiligen Tabellenführer der Bezirksstaffeln Nordwürttemberg, den TSV Bad Rietenau (25:17, 25:8), den Mitfavoriten Kleinsachsenheim (25:13, 26:24) und den TV Hausen (25:5, 25:19 ).

1:8-Rückstand

In der entscheidenden Begegnung gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des TV Hausen lagen die Waldenburgerinnen im zweiten Satz bereits mit 1:8 in Rückstand, bevor dank einer intakten Mannschaftsleistung und großem Kampfgeist der Satz gedreht werden konnte.

Das Frauenteam der U20 setzte sich ebenfalls ohne Niederlage durch. In der Horst-Maurer-Halle in Waldenburg entwickelten jedoch sehr spannende Spiele, die zum Teil mit hauchdünnem Vorsprung von zwei Punkten entschieden wurden.

Das erste Spiel gegen den TV Lauffen wurde 25:17 und 25:19 gewonnen. In der zweiten Partie gegen Kleinsachsenheim starteten die Wabus gut und lagen zunächst in Führung, bis dann zum Ende des ersten Satzes, die Kräfte entschwanden und der Satz mit 22:25 an Kleinsachsenheim ging. Die folgenden Sätze gewannen die Gastgeberinnen knapp und glücklich mit 26:24 und 15:13 Punkten.

Das entscheidende Match gegen den TSV Untersteinbach entwickelte sich zu einem nervenaufreibenden Drama. Knapp gewannen die Waldenburgerinnen vor den zahlreichen Zuschauern den ersten Satz mit 27:25. Nun machte sich eine gewisse Müdigkeit bei den Gastgeberinnen bemerkbar und Untersteinbach gewann den zweiten Satz mit 25:18.

Die dritte und letzte Begegnung wurde zu einem Wechselspiel der Gefühle. Waldenburg lag 4:10 zurück, siegte dann aber noch 18:16.

Die Minis

Die kleinsten SG-Volleyballerinnen, der Jahrgang 1999 und jünger, wurden erstmals im Spielbetrieb gemeldet und erkämpften sich die Vizemeisterschaft. Nach zwei Vorrunden- und zwei Endrundenturnieren stand die Qualifikation zur württembergischen Meisterschaft am 27. Februar zu Buche. red

U12-Mannschaft: Katharina Haas, Jule Palmer, Larissa Wackler.

U18-Mannschaft: Delia Kujadt, Katharina Stark, Rebecca Roick, Theresa Roth, Amelie Hauber, Caroline Schwiertz, Aline Schöls und Jana Menke. Trainerin: Corinna Menke .

U20-Mannschaft: Lisa Brück, Nicola Himmelmann, Corah Hodrus, Sarah Kujadt, Sarah Wacker, Laura Wenger, Anke Weiß, Caroline Schwiertz, Julia Heinzelbecker, Stephanie Krebs, Sabrina Klug, Isabell Bender, Lea Karle. Trainer: Sebastian Schwiertz.


Kommentar hinzufügen