Horkheims Zweite erwischt Start nach Maß

Handball - Die Saison in der Landesliga der Männer startete gleich mit zwei Derbys der Mannschaften des Handballbezirkes Heilbronn-Franken. Dabei besiegte Aufsteiger TSB Horkheim II vor heimischem Publikum den Absteiger SG Degmarn/Oedheim mit 34:29.

Horkheims Zweite erwischt Start nach Maß
Und wieder ist die Degmarner Abwehr ausgespielt: Benjamin Schreider kommt zum Wurf. Die zweite Mannschaft des TSB Horkheim hatte im Landesligaderby gegen den Absteiger aus der Württembergliga den längeren Atem.Foto: Andreas Veigel

Handball - Die Saison in der Landesliga der Männer startete gleich mit zwei Derbys der Mannschaften des Handballbezirkes Heilbronn-Franken. Dabei besiegte Aufsteiger TSB Horkheim II vor heimischem Publikum den Absteiger SG Degmarn/Oedheim mit 34:29. Gleich die erste Niederlage musste der zweite Aufsteiger TSV Weinsberg II hinnehmen. Beim TV Mosbach verloren die Mannen um Trainer Axel Mayer mit 31:37.

TSB Horkheim II − SG Degmarn/Oedheim 34:29 (14:15)

Einen sehr guten Start erwischte die zweite Mannschaft des TSB. Mit großem Engagement und Kampfgeist gelang es, den Gästen Paroli zu bieten und die beiden Punkte am Stauwehr zu behalten. Die SG kam zunächst besser ins Spiel und führten nach 16 Minuten bereits mit 10:5. Doch eine Auszeit des neuen Horkheimer Trainers Patrice Payer unterbrach den Spielfluss der Gäste. Die nun aktiver arbeitende Abwehr und ein starker Benjamin Unser im Tor, ließen das Angriffsspiel der Degmarner nun immer öfters stocken. Bis zur Halbzeit konnten die Horkheimer auf 14:15 verkürzen. Nach der Pause blieben beide Mannschaften auf Augenhöhe. Ab der 39. Minute drehten die Horkheimer noch einmal auf und zogen auf 23:19 davon. Der unbändige Siegeswille war auf Seiten des TSB zu spüren. So siegte der Aufsteiger auch in der Höhe verdient mit 34:29.

TSB Horkheim II: Benjamin Unser, Tobias Bühler - , Florian Ueltzhöfer, Fabian Winter (1), Stephan Nagel (2), Michael Veigel, Nico Kühner, Alexander Würz, Benjamin Schreider (2), Simon Contu (7/6), Artur Kremer (6), Rico Reichert (8), Marcel Nussberger (1), Daniel Frank (7).

SG Degmarn/Oedheim: Thomas Schick, Benedikt Josefs - Daniel Benkner (1), Robin Pleyer, Phillip Landes (1), Utz Franke (7), Max Bauer (2), Stefan Sander (4), Markus Greis, Marlon Schreck, Julian Differenz, Max Odenwald (9), Alexander Hess (1), Matthias Gauch (4/2).

TV Mosbach − TSV Weinsberg II 37:31

Anders vorgestellt hatten sich Mannschaft und Fans des TSV Weinsberg II den Start in die neue Saison. Beim TV Mosbach setzte es eine klare Niederlage. Beide Mannschaften zeigten einen nervösen Beginn mit vielen technischen Fehlern und ungenauen Zuspielen. Der TV Mosbach gestaltete sein Spiel zunächst etwas besser und konnte so schnell mit 6:2 in Führung gehen. In der Folge schien sich das Spiel lediglich auf zwei Spieler zu konzentrieren. Während auf Mosbacher Seite immer wieder Patrick Mittmann erfolgreich war, hielt Martin Saefkow den TSV im Spiel. Doch am Weinsberger Rückstand sollte sich nichts ändern. Selbst eine offensive Deckungsvariante der Weinsberger nach der Halbzeitpause verpuffte fast wirkungslos. So konnten die Mosbacher am Ende den ersten Saisonsieg bejubeln, ehe es am kommenden Wochenende zum Derby nach Oedheim geht.

TV Mosbach: Goertz, Wieder - Streng, Kledzinski (2), Schupp (3), Blasmann (4), Gehring (2), Mittmann (12), Grimm (5), Mellert (1), Jurk, Heiss (3), Gärtner.

TSV Weinsberg II: Gerardo Weber, Jens Liedloff - Aljoscha Münz, Martin Saefkow (13/6), Malte Willms, Stefan Martin (4), Jörg Fleischmann, Rico Scheub (1), Marc Huber (1), Leo Seiz, Tobias Bort (3), Leander Klodt (2), T. Feghelm (4), Chris Walter (3).

Auch die Frauenmannschaften des Bezirkes sind in die neue Saison gestartet. Aufsteiger HSG Frankenbach/Neckargartach verlor in heimischer Halle gegen die SG Schorndorf recht deutlich mit 26:34, während der TV Flein mit einem 27:24-Heimerfolg über den TV Aldingen startete.

 

TV Flein − TVAldingen 27:24 (12:10)

Mit viel Vorfreude und Motivation fieberten die Fleinerinnen ihrem ersten Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger entgegen. Die Spielweise auf beiden Seiten war zunächst geprägt von Nervosität, wobei es den Gästen schneller gelang, diese abzulegen. Und so blieben diese über 4:2, 6:4 und 7:5 einige Zeit mit zwei Toren in Führung. Schließlich gelang es aber auch den Fleinerinnen, zu ihrem Spiel zu finden. Beim 9:8 waren sie erstmals in Führung, bis zur Pause erhöhten sie um ein weiteres Tor auf 12:10. In der zweiten Spielhälfte schafften es die Gäste aus Aldingen durch Kampfeswillen immer wieder, den Rückstand zu verkürzen. Jedoch blieben die Fleiner Frauen während der zweiten 30 Minuten bis zum 27:24-Endstand in Führung.

TV Flein: Stephanie Schukraft - Janine Simon, Jasmin Armbruster (5), Julia Opl, Antonija Spoljaric (5), Claudia Schäfer (1), Anja Wörner (13/8), Milica Blagojevic, Marisa Brenner (1), Laura Neutz, Julia Grebing (1), Svenja Rössle, Silke Göttle (1).

HSG Frankenbach/Neckargartach − SG Schorndorf 26:34

Zum ersten Spiel empfing der Landesligaaufsteiger die in der vergangenen Saison abgestiegenen Handballerinnen der SG Schorndorf. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, die HSG kam im Angriff zu sicher herausgespielten Tore. Die SG punktete jedoch ebenfalls, vor allem durch gute Aktionen ihrer Rückraumspielerinnen und ging gegen Mitte der ersten Halbzeit mit zwei Toren in Führung. Die Gastgeberinnen kämpften sich bis zur Halbzeit wieder heran und konnten mit einem Tor Vorsprung (15:14) in die Halbzeitpause gehen. Zur Mitte der zweiten Halbzeit spielten nun die Gäste der SG stärker auf. Es gelang ihnen nun häufiger, den Ball mit guter Abwehrarbeit zu erobern, um mit einem schnellen Konterspiel leichte Tore zu erzielen. Am Ende musste sich die HSG den Gästen aus Schorndorf noch deutlich mit 26:34 geschlagen geben. mro

HSG Frankenbach/Neckargartach: Lachmann, Henrich, Vogel (3), Riek, Gmelin (6), Fellmeth (1), Spengler, Trunk, L. Vogt (4), Matschke (4/3), Kuhn (6/2), N. Vogt (2), Klar.