Zwei Punkte für Bönnigheim im Nachholspiel

Handball - Die Landesliga-Handballer des TSV Bönnigheim haben nach der indiskutablen Vorstellung in Neckargartach durch den schwer erkämpften 29:28 (17:16)-Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn TuS Stuttgart Wiedergutmachung betrieben.

Email

Handball - Die Landesliga-Handballer des TSV Bönnigheim haben nach der indiskutablen Vorstellung in Neckargartach durch den schwer erkämpften 29:28 (17:16)-Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn TuS Stuttgart Wiedergutmachung betrieben. Die Mannschaft von Trainer Uwe Sauerbrey zeigte sich in Abwehr und Angriff durch eine solide Leistung verbessert, ohne jedoch zu glänzen. Sauerbrey war ob der Leistungssteigerung aber zufrieden.

Trotz eines schnellen Zwei-Tore-Rückstandes ließen sich die Bönnigheimer durch den rasanten Spielbeginn nicht beirren und gingen in der 9. Minute beim 6:5 erstmals in Front. Zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff traf der TSV dann zum 17:16-Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es weiter sehr eng zu. Bönnigheim führte 29:26, vergab in der 56. Minute einen Siebenmeter und geriet nochmals in Bedrängnis. Torwart Dirk Händel war es am Ende vorbehalten, durch einen entschärften Gegenstoß den knappen, aber nicht unverdienten 29:28-Erfolg über die Zeit zu bringen. red

TSV Bönnigheim: Markus Trinkner, Dirk Händel (Tor); Patrick Türk (3), Christopher Stierl, Mathias Hepperle (6/2), Dominic Zäh (4/3), Lucas Vogelmann (2), Janik Zerweck (7), Matthias Ohr (4), Sascha Wonnerth (3), Tim Kühlhorn.


Kommentar hinzufügen