Silberpfeile beim KKS Hüffenhardt

Bogenschießen  Bogenschießen - Silberner Samstag für den KKS Hüffenhardt: Bei den badischen Landesmeisterschaften der Bogenschützen in Schefflenz holten die Aktiven des KKS drei Mal Silber.

Email

Silberpfeile beim KKS Hüffenhardt
Laura NoackFoto: Krüger

Bogenschießen - Silberner Samstag für den KKS Hüffenhardt: Bei den badischen Landesmeisterschaften der Bogenschützen in Schefflenz holten die Aktiven des KKS drei Mal Silber. "Das ist eine gute Bilanz. Wir sind damit sehr zufrieden", sagt Abteilungsleiterin Renate Noack.

Steigerung

Einen der drei zweiten Plätze sicherte sich Laura Noack in der Jugendklasse. Bei den Titelkämpfen an der Waldspitze in Schefflenz ließ Noack den 274 Ringen im ersten 293 Ringe im zweiten Durchgang folgen und kam damit auf insgesamt 567 Ringe. Nur eine Teilnehmerin war besser bei diesem Wettschießen: Talia Klefenz von der SSG Vogel Östringen. Klefenz brachte nach zwei Mal 36 Pfeilen 586 Ringe (297/289) in die Wertung. Mit gehörigem Abstand Dritte wurde Lara-Leonie Wagner vom BSV Schefflenz mit 490 Ringen.

"Wenn Laura so wie im Training geschossen hätte, wäre auch ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen", sagt Renate Noack. Dennoch: Auch 567 Ringe sind ein gutes Ergebnis und dürften für die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im September in Olching/Bayern reichen. "Und wenn es gilt, kann Laura sich immer noch steigern", weiß Renate Noack.

Ebenfalls "Silberpfeile" hatte Jan Reimold im Köcher. 580 Ringe (275/305) bedeuteten in der Endabrechnung der Schülerklasse A Rang zwei für den jungen Hüffenhardter − vor dem ringgleichen Dominik Amann (SG Pforzheim), der wegen der geringeren Anzahl von "Zehnern" Dritter wurde. Gold ging an Philip Werner von der SSG Vogel Östringen, der sich mit 626 Ringen deutlich an die Spitze des Feldes setzte. In der Schülerklasse B freute sich KKS-Bogner Nils Prinke über Silber. Prinke schoss konstant und erreichte mit 275 und 277 Ringen insgesamt 552 Ringe. Erster wurde Robin Götz (Östringen) mit 603 Ringen, Platz drei ging an Leon Rothardt (BSA Oberhausen) mit 505 Ringen.

Einbruch

Nicht ganz so erfreulich lief es für Achim Noack in der Altersklasse. Nach guten 288 Ringen im ersten Durchgang kam der KKS-Routinier in der zweiten Hälfte nur noch auf 244 Ringe und musste sich im Endklassement mit 532 Ringen und Rang acht begnügen. Da wäre mehr drin gewesen. "Achim hätte auch Erster werden können, wenn es im zweiten Durchgang so gut geklappt hätte wie im ersten", sagt Renate Noack, seine Mutter. So feierte der KKS Reihen einen Doppelsieg. Siegfried Littig holte mit 679 Ringen Gold, Silber ging an Hans-Ulrich Landgraf mit 665 Ringen. Hans Armbrust vom SV Wiesental wurde für 663 Ringe mit Bronze belohnt. esc


Kommentar hinzufügen