Falken: Rossi unterschreibt als Sportdirektor

Heilbronn - Der erst vor wenigen Tagen als Trainer entlassene Rico Rossi hat beim Eishockey-Zweitligisten Heilbronner Falken einen neuen Job. Am Freitagnachmittag unterschrieb Rossi einen Einjahres-Vertrag als Sportdirektor.

Von unserem Redakteur Andreas Öhlschläger

Heilbronn - Manager Ernst Rupp ist fest davon überzeugt, den richtigen Plan zu haben. Ex-Trainer Rico Rossi (Foto: Archiv/Veigel) soll als Sportdirektor der Heilbronner Falken am nächsten Versuch beteiligt sein, die Meisterschaft in der 2. Eishockey-Bundesliga zu erobern.

Einjahres-Vertrag

Am Freitagnachmittag wurde der Einjahres-Vertrag unterschrieben. Kurz nach 16 Uhr sagte Rossi: „Alles ist in trockenen Tüchern. Ich bin sicher, dass ich es schaffe, langfristig gute Arbeit zu liefern.“

Rico Rossi soll die Jugendarbeit stärken und ins Marketing eingebunden werden, aber auch im Umfeld der Mannschaft aktiv bleiben. „Aber ich sage das klar und deutlich: Ich bin ein Helfer, der neue Trainer kann das nutzen.“

Viele Bewerbungen

Ein Cheftrainer wird nun intensiv gesucht. An Bewerbungen mangelt es nicht. Ernst Rupp zeigte schon am Freitagmorgen mit Daumen und Zeigefinger, wie dick der Stapel an Trainerangeboten ist, die ihm auf den Schreibtisch geflattert sind: „Ich hab’ in den letzten Tagen drei Zentimeter hoch Papier bekommen. Heilbronn hat einen guten Ruf.“ Auch namhafte Leute sind dabei.


Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...