Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Frankfurt/Main
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Analyse: 2021 stärkstes Jahr für Börsengänge seit 20 Jahren

Die Pandemie hat den Drang vieler Unternehmen an die Börse nicht gebremst. Tatsächlich gab es im laufenden Jahr so viele Börsengänge wie seit 2000 nicht mehr. Experten sehen weiteres Potenzial.

Von dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Börsengang
Jan Bredack, der Vorstandsvorsitzende Veganz Group AG, hält nach dem Börsengang des Berliner Herstellers von veganen Lebensmitteln die Glocke in der Frankfurter Börse fest in den Händen.  Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Zahl der Börsengänge weltweit ist im laufenden Jahr einer Analyse zufolge sprunghaft gestiegen. 2388 Börsenneulinge zählte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY und damit 64 Prozent mehr als im Jahr 2020. Die Unternehmen spielten dabei gut 453 Milliarden Dollar ein - eine Steigerung um 67 Prozent. «Damit war 2021 sowohl in Bezug auf die Zahl der Börsengänge als auch beim Emissionsvolumen das stärkste IPO-Jahr weltweit seit dem Jahr 2000», bilanzierte EY am

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel