Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Viel Statistik statt Glaskugel: Wie die Stabsstelle die Zukunft der Stadt Heilbronn sieht

Experten für Stadtentwicklung und Zukunftsfragen im Heilbronner Rathaus skizzieren die Bedeutung künftiger Verkehrsknoten, die Schwammstadt-Idee mit einem besonderen Wassermanagement und Potenziale für weiteren Wohnungsbau.

Carsten Friese
von Carsten Friese
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Viel Statistik statt Glaskugel: Wie die Stabsstelle die Zukunft der Stadt sieht
Beim Wohnungsbau soll der Fokus klar auf einem weiteren Ausbau liegen.  Foto: Veigel

Sie schauen zwar nicht in die berüchtigte Glaskugel, doch die Zukunft der Stadt haben Bernd Berggötz und Florian Baasch fest im Blick. Die Leiter der Stabsstelle für Stadtentwicklung und Zukunftsfragen, beide Ingenieure, müssen sich immer wieder damit beschäftigen, wohin sich Heilbronn entwickelt und welche Trends es in anderen Städten gibt. Statistische Daten und spezielle Software für Einwohnerprognosen gehören zu ihrem Handwerkszeug. Stadtentwicklungspläne, in denen sie viele Informationen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel