Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das Gedächtnis der Heilbronner Stimme

Mehr als nur Recherche: Die Aufgaben des Ressorts Archiv und Dokumentation sind vielfältig. Digitales und analoges Arbeiten gehen dabei Hand in Hand.

Christoph Feil
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Das Gedächtnis der Heilbronner Stimme
Ältere Ausgaben der Heilbronner Stimme liegen in Mikroform vor, wie Ressortleiterin Dagmar Weigel demonstriert. Fotos: Mario Berger  Foto: Berger, Mario

Überraschende Funde sind für die drei Mitarbeiterinnen des Ressorts Archiv und Dokumentation keine Seltenheit. Am 21. Februar 1976 zum Beispiel war Günter Grass zu Gast im Kernerhaus in Weinsberg. Ein Foto dieses Besuchs hielt Leiterin Dagmar Weigel unlängst in den Händen. Es zeigt den Schriftsteller und späteren Literatur-Nobelpreis-Träger im munteren Gespräch mit Kurt Seeber, dem damaligen Ersten Vorsitzenden des Justinus-Kerner-Vereins. "Günter Grass war öfter hier in der Region. Dass der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel